blogoscoop
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(0 Bewertungen)
Loading ... Loading ...
am 01.04.2008 von Oliver Belikan

Unsere 2006 gestartete gemeinnnützige Initiative GenericIAM hat zum Ziel wiederverwendbare Businessprozesse aus bereits realisierten Best-Practice Projekten zu formulieren.
Wie letztes Jahr, sind wir im Rahmen dieser generischen Identity Managment Prozesse mit einem eigenen Messestand auf der zweiten European Identity Conference vertreten um einige Ergebnisse zu präsentieren.

Banner Identity Conference in München

Die international hochkarätig besetzte Identity Konferenz findet vom 22. bis 25. April 2008 im Forum des Deutschen Museums in München statt. Organisiert wird sie wieder vom “Erfinder” Martin Kuppinger, samt seinem gewachsenen Analystenteam.

Schwerpunkt Identity 2.0 und OpenID

Wie hier schon mehrfach berichtet, kommt die Diskussion um einen benutzergerechteren Umgang mit digitalen Identitäten auch in Europa an und ist zurecht eines der Schwerpunktthemen der Konferenz. Ich meine, dass die Möglichkeiten des “user centric identity”, wie es häufig auch bezeichnet wird, bisher noch extrem unterschätzt werden. Vor allem aus Sicht des Business und des Marketings. Umso mehr freue ich mich auf die Forums-Diskussionen mit den OpenID-Foundation Mitgliedern Dick Hardt und dem Ex-Münchner Johannes Ernst.

Kommentar verfassen