blogoscoop
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
15 Bewertung(en)
Loading...Loading...
am 04.12.2008 von Oliver Belikan

Mit speedTrack lassen sich mobile Datenraten messen und in einer Karte anzeigen. Die Frage, welcher Provider nun das bessere Netz anbietet liegt auf der Hand.

Vor 18 Monaten startete T-Mobile in der T-City Friedrichshafen mit dem Ausbau des Mobilfunknetzes. Inzwischen sind große Teile der Stadt mit UMTS und HSDPA versorgt und es stellt sich die Frage was eigentlich Vodafone macht?

Zwar überlässt Vodafone das Geschehen nicht Kampflos dem Konkurrenten, doch scheint sich der Rote Riese eher auf Würzburg zu konzentrieren. Dort baut Vodafone -als Pendant zu T-Mobile- die nächste Generation des Mobilfunknetzes auf. Quasi als V-City Würzburg.

Während der Focus vom Wettrüsten in den Hightech-Citys berichtet, stellt sich tatsächlich die Frage wer nun das bessere Datennetz für Breitbanddienste anbietet.

Providervergleich mit speedTrack?

Um es gleich vorwegzunehmen: Mit der neuen Version von speedTrack ist es zwar möglich einzelne Messungen optisch gegenüber zustellen, doch jeder Mobilfunktechniker wird mir zustimmen, dass daraus kein seriöser Rückschluss gezogen werden kann, welches Netz nun das bessere wäre. Man kann in speedTrack mehrere Messfenster öffnen und in der Taskleiste ablegen.
Taskleiste der speedTrack Webanwendung wie bei Windows
speedTrack misst ganz bewusst so, wie es ein Techniker niemals messen würde – nämlich aus Sicht des Benutzers. Technische Gegebenheiten und Besonderheiten der Mobilfunktechnik bleiben ganz gezielt außen vor.

Will man dennoch ein Gefühl dafür entwickeln (nur dafür ist speedTrack gut) wie sich verfügbare Bandbreiten zweier Netze verhalten, sollte man vier Dinge berücksichtigen:

  • Identisches Handymodell für Messung mit Vodafone und T-Mobile
  • Identische Strecke zu identischer Tageszeit abfahren
  • Identische Prüfdatei von identischem Webserver laden
  • Beide Messungen sollten innerhalb von 24 Stunden liegen

Testen Sie es selbst! speedTrack-Webseite und demnächst die neue speedTrack Webanwendung.

6 Antworten zu “ Wer hat das bessere Netz für Datentransfers – Vodafone oder T-Mobile? ”

  1. Rüdiger Holtmann sagt:

    Ich benutze ein Nokia N78 und empfange damit unterwegs meine EMails. Gerade wenn ich über Land fahre oder bei einem Kunden bin, der nicht in einer Großstadt ist, bricht der Email Download regelmäßig ab. Und zwar immer dann, wenn große Emails runtergeladen müssen und der Empfang schlecht ist. Erst gehts quälend langsam und irgendwann gehts dann einfach gar nicht mehr, auch nicht langsam. Das nervt, denn dazu habe ich ja extra ein hochwertigeres Handy gekauft. Mich interessieren die guten Übertragungswerte in den Städten nicht, die hat jeder Provider. Mir scheint dass auf dem Land Vodafone die Nase vorne hat.

  2. Oliver sagt:

    in der Tat sind die Übergänge bzw. Handovers (z.B. von EDGE nach UMTS) auf dem Land sehr interessant. Leider funktioniert aktuell die Google-Map nicht, sonst würde ich ein paar Messungen posten auf denen das besonders deutlich wird.
    Interessant ist auch, dass sich der Emfpang bei manchen UMTS-Karten im Laptop deutlicher unterscheidet als zwischen verschiedenen Handymodellen.

    Demnächst erblickt die neue speedTrack 3.0-Version das Licht der Welt, dann bin ich gespannt wie Ihre Messungen mit dem N78 aussehen. Diese können Sie dann selbst hochladen, editieren usw.

  3. Roberta sagt:

    Ich habe die gleichen Probleme, Herr Holtmann, aber bald wird das ändern, glaube ich.

  4. Flüge Thailand sagt:

    Leider ist es so, das sich auf dem Land deutliche Grenzen auftun was die Empfangsqualität angeht. Aber die Bundesregierung hat zusammen mirt den Netzbetreibern angekündigt die Hochgeschwindigkeits- Informationsnetze massiv auszubauen bis 2012. Dazu gehören dann auch solche wie UMTS. In der Stad sind die Unterschiede nicht ganz so massiv, aber leider bin ich mit der Gesamtverfügbarkeit und der Geschwindigkeit nicht zufrieden. Bleibt zu hoffen das die Regierung ihrVersprechen wahr macht! Bis dahin Lg!

  5. Freeconnect Blogger sagt:

    Ich denke man sollte weiter in mobiles Internet investieren anstatt wieder auf Festnetzanschlüsse zurückzugreifen. Ich setze mich schon seit geraumer Zeit mit dem Thema auseinander. Auf meiner Seite kann man alle Anbieter und Tarife des mobilen Internets vergleichen. freeconnect.de

  6. UMTS Blogger sagt:

    Denke auch das UMTS immer wichtiger wird. Das flexible Arbeiten von unterwegs oder auch das private Surfvergnügen wird doch um einiges gefördert, wenn man eine UMTS Karte sein eigen nennen darf.

Kommentar verfassen