blogoscoop
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 18.04.2014 von Hanna Frei

Ostern_2014_blog

 

Frühling wird es weit und breit,
und die Häschen steh’n bereit.
Sie bringen zu der Osterfeier,
viele bunt bemalte Eier.

Das gesamte doubleSlash Team wünscht allen Lesern ein fröhliches Osterfest und schöne Feiertage.

 

Es schneialat, es beialat, es goht a kaltr Wend, es fliagt a schneaweiss Vegale aufs Kepfle jedam Kend.

Es schneialat, es beialat, es goht a kaltr Wend, D' Mädla ziagat Hädschuah aa Ond'd Buaba laufat gschwend.

Es schneialat, es beialat, es goht a kaltr Wend, Ond hosch a Schdickle Brot em Sack, na geb's am arma Kend.

 

 

 

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende entgegen.

Mit diesem schwäbischen Weihnachtsgruß aus unserer Region bedanken wir uns bei allen Kunden, Lieferanten, Geschäftspartnern, Familien und Freunden, die uns durch dieses erfolgreiche Jahr begleitet, zu diesem Erfolg beigetragen und uns unterstützt haben. Das gesamte doubleSlash-Team wünscht allen Blog-Lesern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, ein paar besinnliche Tage und einen guten Start in ein erfolgreiches 2014.

Kategorien: Bodensee & Lokales
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
11 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
1 Kommentar » am 28.03.2013 von Nina Dziewas

doubleSlash, samt Osterhase wünscht frohe Ostern im Schnee


Der Osterhas hat‘s momentan nicht leicht,
Schnee und Eis wohin das Auge reicht.
Alles weiß in jedem Garten,
lässt der Frühling noch auf sich warten.
Und dennoch versteckt er Ei um Ei,
da ist für jeden was dabei.
Drum lasst euch einfach überraschen,
was der Osterhas euch bringt zum naschen.

Das gesamte doubleSlash-Team wünscht allen ein frohes Osterfest und ein paar Strahlen Sonnenschein.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 21.12.2012 von Hanna Frei

doubleSlash wünscht frohe Weihnachten 2012

Markt und Straßen stehn verlassen,
still erleuchtet jedes Haus,
sinnend geh ich durch die Gassen,
alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
sind so wunderstill beglückt.

Sterne hoch die Kreise schlingen,
aus des Schnees Einsamkeit
Steigts wie wunderbares Singen-
O du gnadenreiche Zeit!

Ein sehr erfolgreiches Jahr 2012 neigt sich dem Ende entgegen.

Wir bedanken uns bei allen Kunden, Lieferanten, Geschäftspartnern, Familien und Freunden, die direkt oder indirekt zu diesem Erfolg beigetragen haben und uns jederzeit mit Rat & Tat unterstützt haben. Das gesamte doubleSlash-Team wünscht allen Lesern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, ein paar besinnliche Tage und einen guten Start ins neue Jahr 2013.

Kategorien: Bodensee & Lokales
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
10 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 05.10.2012 von Thomas Schröder

Am 28. September 2012 fand in Konstanz die Agile Bodensee Konferenz statt. Es war die erste Konferenz dieser Art und nach dem positiven Feedback der Teilnehmer und Veranstalter wird es wohl nicht die letzte gewesen sein.

Die Vorträge im Festsaal des Steigenberger Hotels waren alle interessant, lehrreich und unterhaltsam.

Die Keynote wurde von Jurgen Appelo gehalten, der seine Management 3.0 Theorie vorstellte. Kernpunkt ist die Erkenntnis, dass komplexe Systeme nur mit ähnlich komplexen Massnahmen zu managen sind.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
1 Kommentar » am 15.06.2012 von Oliver Belikan

Veranstaltung der Gesellschaft für Projektmanagement in Friedrichshafen bei doubleSlashGestern nahm ich an einem dreistündigen Abendworkshop zum Thema ”Entscheidungen im Projektmanagement” teil. Veranstalter war die Gesellschaft für Projektmanagement (GPM).

Sabine Rossbach, selbst erfahrene Projektmanagerin bei doubleSlash und Leiterin der GPM Region Friedrichshafen, eröffnete die Veranstaltung mit dem GPM-Ausbilder Dr. Wagenhals. Der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler Wagenhals bringt daher eine sehr systematische und eher menschlich orientierte Sicht auf das Projektmanagement mit.

In seiner Einführung stellte er die neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung und des Mensch-Seins vor, die die bisherigen Mythen des Projektmanagements ins Wanken bringen.

Beispielsweise sei es ein Irrtum, aufgrund möglichst vieler gesammelter Daten zu besseren Entscheidungen kommen zu können. Wichtiger ist vielmehr die wesentlichen Entscheidungskriterien zu finden, um zu einem vernünftigen Urteil zu gelangen.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
18 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 11.06.2012 von Jan Schubert

In den letzten Tagen fand vom 8.-10. Juni das Barcamp Bodensee 2012 statt. Bereits 2008 durfte doubleSlash das damals erste Barcamp am See unterstützen. Auch bei der diesjährigen zweiten Ausrichtung in den Räumen der Zeppelin University waren wir als Sponsor aber auch durch aktive Unterstützung vor Ort verteten.

Eine gut besuchte Session zum Thema ZK konnte doubleSlash Software Architekt Jochen Kraushaar direkt zum Auftakt am Samstag präsentieren.Neben unseren stark nachgefragten Entchen wurden auch die angebotenen Themen gut angenommen. Insgesamt gab es am Samstag und Sonntag jeweils 7 parallele Sessions in 6 Blöcken und zusätzliche Angebote für Nightsessions, so dass in Summe eine nahezu dreistellige Anzahl an spannenden Themen von mehr als 200 Teilnehmern aus aller Welt diskutiert wurden.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
7 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 31.05.2012 von Manuela Müller

Jeder kann kommen – man kennt sich zwar nicht, aber eines haben die Teilnehmer eines Barcamps doch gemeinsam: Sie interessieren sich für Themen wie Social Media, Marketing, Kommunikation und Informatik und wollen darüber diskutieren und sich austauschen.

Barcamp Bodensee Friedrichshafen supported by doubleSlashErfunden wurden die Barcamps in Kalifornien und sie sind das absolute Gegenteil von gängigen Konferenzformaten. Unkonventionell, aber trotzdem individuell. Als Teilnehmer weiß man nicht, was einen erwartet und welche Themen angeboten werden.

Eine richtige Agenda gibt es nicht. Erst wenn sich die meistens über einhundert Teilnehmer zu Beginn des Barcamps vorstellen, wird klar, über welches Thema referiert wird und wie sich der Barcamp-Tagesablauf gestaltet.

Einfach nur zuhören und Nichtstun? Bei Barcamps ist das anders: jeder Teilnehmer ist involviert, ob als Referent eines Themas, als Assistent eines Referenten oder einfach als freiwilliger Helfer, damit die Veranstaltung auch gelingt.

Kategorien: Bodensee & Lokales
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
9 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 23.05.2012 von Manuela Müller

Sales und Marketing arbeiten bei doubleSlash eng zusammen. Die Büros liegen direkt nebeneinander und gelegentlich schaut auch mal  Mirjana im Marketing-Büro vorbei. Diesmal haben wir bei ihr kurz nachgefragt, was sie über den doubleSlash Alltag zu berichten weiß.

1. Wie bist du zu doubleSlash gekommen?

Bei doubleSlash bin ich zufällig gelandet. Ich entdeckte damals eine Stellenausschreibung in der Jobbörse, fand das Aufgabenprofil interessant und habe mich gleich beworben. Schon im Vorstellungsgespräch hat mich das Unternehmen sehr überzeugt. Nachdem ich dann die Zusage erhielt, wurde ich 2010 als Consultant eingestellt. Als Consultant arbeitet man direkt mit dem Kunden zusammen und hilft dabei, die Geschäftsprozesse des Kundens zu optimieren. Zugleich ist man auch für die Umsetzung und Verbesserung der zu optimierenden Prozesse verantwortlich.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
1 Kommentar » am 24.04.2012 von Oliver Belikan

In knapp zwei Monaten ist es soweit: An der Zeppelin University in Friedrichshafen findet am 9. und 10. Juni 2012 das 3. Barcamp Bodensee statt. Teilnehmen kann jeder, der sich gerne mit anderen Menschen über Themen wie Informatik, Webtechnologien, Marketing oder Social Media etc. Barcamp Bodensee Friedrichshafen supported by doubleSlashaustauschen möchte.

Neben anderen Unternehmen aus der Region sponsort auch doubleSlash das diesjährige Barcamp.

Über den Veranstaltungscharakter hat doubleSlash mit dem Organisator Oliver Gassner gesprochen:

1. Sie, Herr Gassner, sind selbst Gast und Organisator auf vielen Barcamps. Typischerweise kommen auf Barcamps Menschen aus unterschiedlichen Branchen und aus verschiedenen Berufszweigen zusammen. Was war für Sie bisher das eindrucksvollste Ergebnis eines solchen interdisziplinären Austausches?

Gassner: Kürzlich schrieb der Organisator einer Eventreihe für ein Mobilfunkunternehmen, dass das Eindrucksvollste am Internet ist, wenn die Menschen sich persönlich treffen. Wer einmal ein Barcamp erlebt hat, der wird süchtig danach. Süchtig danach, die Leute, mit denen man täglich kommuniziert, auch von Angesicht zu Angesicht zu treffen. Die Verbundenheit, die dadurch entsteht ist, glaube ich, eines der eindrucksvollsten Ergebnisse. Und sie hat Auswirkungen auf das, was man danach zusammen tun kann. Ansonsten hat mich an Barcamps von Anfang an fasziniert, dass es das einzige Format ist, das es erlaubt, mit der Geschwindigkeit, in der sich das Netz entwickelt, Schritt zu halten: auf Barcamps sehe ich nicht immer die gleichen alten Slides und höre von Plattformen, die in ein oder zwei Jahren erst in aller Munde sind. Es ist die einzige Art der Fortbildung, die für mich als Social-Web-Berater Sinn macht. Ich wüsste nicht, wo ich sonst etwas lernen kann, was ich noch nicht weiß. Andererseits sage ich immer: “Auf dem Barcamp treffe ich keine Kunden, aber da lerne ich die Leute kennen, die mich meinen zukünftigen Kunden empfehlen.”

Seite (1 von 13)[ 1 ]2345678910...Letzte »