blogoscoop
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
12 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 04.10.2012 von Jan Schubert

Präsentation zu M2M auf Partnerevent der Deutschen TelekomAls M2M Partner der Deutschen Telekom war doubleSlash am 19. und 20. September 2012 in Budapest zum diesjährigen Partnerevent eingeladen. In einem sehr hochwertigen Ambiente wurden dabei aktuelle Entwicklungen der M2M Branche diskutiert und zahlreiche Möglichkeiten zum Networken und Gedankenaustausch geboten. Der Veranstaltungsort im Historischen Eisenbahnmuseum bot eine interessante Brücke zwischen Technologien der Industrialisierung und aktuellen Herausforderungen.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
15 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 19.09.2012 von Oliver Belikan

Was gibt es besseres wie einen schönen Novembertag mit einem ausgedehnten Frühstück und einem spannenden Vortrag von einer mitreisenden Rednerin zu beginnen?
Genau diese Gelegenheit haben Sie am Mittwoch den 14. November 2012 von 7:30 bis 9:30 Uhr bei doubleSlash in Friedrichshafen. Und dazu sind Sie sehr herzlich eingeladen.

ANDERS und nicht ARTIG

Zu viele Unternehmen bieten ähnliche Produkte oder Dienstleistungen zu einem ähnlichen Preis in einer ähnlichen Qualität an. Die Folge: Ein Verdrängungswettbewerb über den Preis.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 29.06.2012 von Jan Schubert

doubleSlash war auf den M2M Days (Machine 2 Machine) am 19. Juni in Wien vertreten. Neben doubleSlash standen hochrangige Vertreter der Branche Rede und Antwort zu den aktuellen Entwicklungen und Problemen.

Kernthema waren dabei die Themen Zuverlässig, Verfügbarkeit, Vertraulichkeit und staatliche Regulierung. Begleitet von einem ganztätigen Vortragsprogramm und einer kleinen Showmeile konnten sich die ca. 120 Besucher informieren und austauschen. Abgerundet wurde das ganze von einem sehr exklusiven Get Together am Vorabend im Hotel Sacher, welches auch die Basis für erfolgreiches networken legte.

Organisiert wurde die Veranstaltung vor allem von unserem Partner Deutschen Telekom und deren M2M Competence Center, weitere Veranstalter waren Ericcson und Giesecke und Devrient. Als Veranstaltungsort wurde das T-Center in Wien gewählt.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
1 Kommentar » am 15.06.2012 von Oliver Belikan

Veranstaltung der Gesellschaft für Projektmanagement in Friedrichshafen bei doubleSlashGestern nahm ich an einem dreistündigen Abendworkshop zum Thema ”Entscheidungen im Projektmanagement” teil. Veranstalter war die Gesellschaft für Projektmanagement (GPM).

Sabine Rossbach, selbst erfahrene Projektmanagerin bei doubleSlash und Leiterin der GPM Region Friedrichshafen, eröffnete die Veranstaltung mit dem GPM-Ausbilder Dr. Wagenhals. Der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler Wagenhals bringt daher eine sehr systematische und eher menschlich orientierte Sicht auf das Projektmanagement mit.

In seiner Einführung stellte er die neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung und des Mensch-Seins vor, die die bisherigen Mythen des Projektmanagements ins Wanken bringen.

Beispielsweise sei es ein Irrtum, aufgrund möglichst vieler gesammelter Daten zu besseren Entscheidungen kommen zu können. Wichtiger ist vielmehr die wesentlichen Entscheidungskriterien zu finden, um zu einem vernünftigen Urteil zu gelangen.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
18 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 11.06.2012 von Jan Schubert

In den letzten Tagen fand vom 8.-10. Juni das Barcamp Bodensee 2012 statt. Bereits 2008 durfte doubleSlash das damals erste Barcamp am See unterstützen. Auch bei der diesjährigen zweiten Ausrichtung in den Räumen der Zeppelin University waren wir als Sponsor aber auch durch aktive Unterstützung vor Ort verteten.

Eine gut besuchte Session zum Thema ZK konnte doubleSlash Software Architekt Jochen Kraushaar direkt zum Auftakt am Samstag präsentieren.Neben unseren stark nachgefragten Entchen wurden auch die angebotenen Themen gut angenommen. Insgesamt gab es am Samstag und Sonntag jeweils 7 parallele Sessions in 6 Blöcken und zusätzliche Angebote für Nightsessions, so dass in Summe eine nahezu dreistellige Anzahl an spannenden Themen von mehr als 200 Teilnehmern aus aller Welt diskutiert wurden.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
1 Kommentar » am 24.04.2012 von Oliver Belikan

In knapp zwei Monaten ist es soweit: An der Zeppelin University in Friedrichshafen findet am 9. und 10. Juni 2012 das 3. Barcamp Bodensee statt. Teilnehmen kann jeder, der sich gerne mit anderen Menschen über Themen wie Informatik, Webtechnologien, Marketing oder Social Media etc. Barcamp Bodensee Friedrichshafen supported by doubleSlashaustauschen möchte.

Neben anderen Unternehmen aus der Region sponsort auch doubleSlash das diesjährige Barcamp.

Über den Veranstaltungscharakter hat doubleSlash mit dem Organisator Oliver Gassner gesprochen:

1. Sie, Herr Gassner, sind selbst Gast und Organisator auf vielen Barcamps. Typischerweise kommen auf Barcamps Menschen aus unterschiedlichen Branchen und aus verschiedenen Berufszweigen zusammen. Was war für Sie bisher das eindrucksvollste Ergebnis eines solchen interdisziplinären Austausches?

Gassner: Kürzlich schrieb der Organisator einer Eventreihe für ein Mobilfunkunternehmen, dass das Eindrucksvollste am Internet ist, wenn die Menschen sich persönlich treffen. Wer einmal ein Barcamp erlebt hat, der wird süchtig danach. Süchtig danach, die Leute, mit denen man täglich kommuniziert, auch von Angesicht zu Angesicht zu treffen. Die Verbundenheit, die dadurch entsteht ist, glaube ich, eines der eindrucksvollsten Ergebnisse. Und sie hat Auswirkungen auf das, was man danach zusammen tun kann. Ansonsten hat mich an Barcamps von Anfang an fasziniert, dass es das einzige Format ist, das es erlaubt, mit der Geschwindigkeit, in der sich das Netz entwickelt, Schritt zu halten: auf Barcamps sehe ich nicht immer die gleichen alten Slides und höre von Plattformen, die in ein oder zwei Jahren erst in aller Munde sind. Es ist die einzige Art der Fortbildung, die für mich als Social-Web-Berater Sinn macht. Ich wüsste nicht, wo ich sonst etwas lernen kann, was ich noch nicht weiß. Andererseits sage ich immer: “Auf dem Barcamp treffe ich keine Kunden, aber da lerne ich die Leute kennen, die mich meinen zukünftigen Kunden empfehlen.”

 

doubleSlash über Sales und Marketing 3.0Neue Internettechnologien im Online-Marketing und soziale Netzwerke sind Teil einer großen Revolution des World Wide Webs und bekannt geworden als Web 2.0. Daraus resultierend entwickelte sich das verbraucherorientierte Marketing, bei dem Konsumenten und Kunden einen Partnerstatus bekamen: Es findet u.a. ein direkter Austausch zwischen Unternehmen und Kunden statt, z.B. über Corporate Blogs. Die Konsumenten posten und bloggen über Produkte, sie bewerten diese und empfehlen Produkte –  im positiven Fall –  an die Internet-Community weiter.

 

Jugendliche setzen einen Computer wieder zusammenAcht Jugendliche durften heute im Rahmen der Aktion “Wissen was geht!” hinter die Kulissen unseres Softwareunternehmens schauen. Obwohl heiße Temperaturen herrschten, waren die Schülerinnen und Schüler begeistert dabei in die Berufsbilder der Informatik reinzuschnuppern.

Nach einem Rundgang durch die Firma stellten unsere aktuellen und ehemaligen Azubis die Ausbildungsberufe “Fachinformatiker Anwendungsentwicklung” und “Fachinformatiker Systemintegration” vor. Dabei wurden auf die Voraussetzungen für eine solche Ausbildung, sowie auf den Berufsalltag und das Thema Berufsschule eingegangen. Ausbildungsinhalte sind u.a. Netzwerktopologien, Systemarchitekturen und die Handhabung verschiedener Programmiersprachen wie Java, SQL und HTML.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
14 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 18.08.2011 von // Nadine

In der kommenden Woche, am 24.08.2011, sind wieder interessierte Schülerinnen und Schüler herzlich eingeladen, sich über das Berufsbild des Informatikers zu informieren.

Die Wirtschaftsförderung Bodensee (WFB) hat wie jedes Jahr die Aktion “Wissen was geht!” organisiert, die Jugendlichen einen ersten Einblick in verschiedene Berufsbilder ermöglicht. In den Sommerferien können Schülerinnen und Schüler erste praktische Erfahrungen sammeln und die teilnehmenden Unternehmen, sowie die dort ausgeübten Berufe hautnah kennenlernen. Die Ferienaktion soll den Jugendlichen die spätere Berufswahl erleichtern.

doubleSlash bietet die Möglichkeit in die Welt der Informatik hinein zu schnuppern. Von 9:00 bis 12:00 Uhr wird den Teilnehmern u.a. gezeigt, wie ein Serverraum aussieht und was man als Fachinformatiker in den Fachrichtungen Anwendungsentwicklung und Systemintegration macht.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
21 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
4 Kommentare » am 09.08.2011 von Oliver Belikan

Damals, 1999 als doubleSlash gegründet wurde, begrüßte ein Freeclimber den Webseitenbesucher. Doch alles ändert sich und ist der Zeit unterworfen.

Das beweist auch aktuell unsere neu gelaunchte doubleSlash Webseite. Welcome doubleSlash Crew! Erinnern Sie sich noch, als wir vor ein paar Wochen Hollywoodfeeling hier in Friedrichshafen hatten? Das Ergebnis des Filmdrehs und des Fotoshootings können Sie ab jetzt auf unserer neuen Webseite begutachten. Das neue Konzept ist authentisch, modern und frisch. Obwohl man ja sagt, dass im Netzt die Anonymität droht, so haben wir es doch geschafft, mit der neuen Seite einen persönlichen Touch im World Wide Web zu hinterlassen: Unsere Kollegen stellen in kurzen Videosequenzen die Welt rund um doubleSlash vor. Seien es unsere Produkte, die Leistungen oder das Arbeitsfeeling – durch die Sichtweise unserer Mitarbeiter erhält die neue Webseite eine ganz individuelle Note. Wie gefällt Ihnen die Seite? Wir freuen uns über Anregungen und Feedback.

Seite (2 von 6)1[ 2 ]3456