blogoscoop
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertung(en)
Loading...Loading...
Keine Kommentare » am 23.09.2014 von Jan Kreutzfeld

©-t_kimura---istockphoto.com_blogMöchte man eine OSGi Anwendung betreiben, ist dazu erstmal nicht viel nötig: Die gewünschte Implementierung nehmen, eigene Bundles deployen und schon kann es losgehen. Wächst mit der Zeit die eigene Software, steigen aber auch die Anforderungen an die Laufzeitumgebung. Mit Karaf bietet das Apache Projekt eine kompakte Plattform zum Betrieb von OSGi Anwendungen, welche sich durch ein reichhaltiges Plugin-Angebot (sog. Features) erweitern lässt.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
11 Bewertung(en)
Loading...Loading...
Keine Kommentare » am 27.11.2013 von Björn Voß

Brian Fitzpatrick (Google)Die EclipseCon Europe zählt zu den größten Veranstaltungen der Eclipse Foundation in Europa und stellt eine Plattform für die europäische Entwickler- und Anwender-Community dar. Ganz deutlich zu erkennen war in diesem Jahr unter anderem der Trend zu Machine-to-Machine (M2M) und Internet of Things (IoT), der mittlerweile auch Einzug in die Eclipse Plattform hält.

Vom 29. bis 31. Oktober 2013 fand die achte europäische Konferenz rund um freie Entwicklunsplattform Eclipse in dem mittlerweile als Veranstaltungsort etablierten Forum im Schlosspark in Ludwigsburg statt. Das Programm bestand aus einer bunten Mischung von Erfahrungsberichten über den Einsatz von Eclipse als Entwicklungs- und Anwendungplatform sowie Vorträgen zu neuen aber auch etablierten Technologien auf Basis von Eclipse und Java.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
10 Bewertung(en)
Loading...Loading...
Keine Kommentare » am 22.08.2013 von Stefan Meyer

Wolfang Palka, Doktorrand am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, Fakultät Informatik, der TU MünchenIn Ländern wie den USA, Großbritannien oder unserem Nachbarland Österreich bereits in großem Maße verbreitet, tut man sich in Deutschland noch sehr schwer mit dem Thema Open Government Data. Stefan Meyer, Business Consultant bei doubleSlash geht in einem Experteninterview mit Wolfang Palka, Doktorrand am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, Fakultät Informatik, der Technischen Universität München den Fragen auf den Grund, welche Schritte zur Aufklärung notwendig sind und wie speziell IT-Dienstleister wie doubleSlash dieses spannende Thema nutzen und voran treiben können.

1. Was ist „Open Government Data“ und womit beschäftigt sich die Forschung aktuell?

Open Government hat das Potenzial, bedeutende Ziele der öffentlichen Verwaltung zu adressieren: die Steigerung von ökonomischen sowie sozialen Nutzen und eine Stärkung der Demokratie in Form von Bürgerbeteiligungen 1. Während in der Vergangenheit lediglich das Bereitstellen von Informationen adressiert wurde (z.B. Daten über Finanzausgaben), liegt der Fokus heutzutage neben Transparenz auch auf Partizipation und Kollaboration 2 3 4.

Notes:

  1. Francoli, M.: What Makes Governments ‘Open’? Journal of eDemocracy and Open Government, 3 (2), 152–165 (2011)
  2. Nam, T.: Suggesting frameworks of citizen-sourcing via Government 2.0. Government In-formation Quarterly, 29, 12–20 (2012)
  3. S., Reddick, C.G.: Open e-government in US state governments: Survey evidence from chief information officers. Government Information Quarterly, 29, 115–122, (2012)
  4. Scholl, H.J., Luna-Reyes, L.F.: Uncovering dynamics of open government, transparency, participation, and collaboration. In: Proceedings of the 44th Hawaii International Conference on System Sciences (2011)
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
10 Bewertung(en)
Loading...Loading...
Keine Kommentare » am 20.07.2012 von Manuela Müller

Mit dem neuen Produktrelease ist auch eine neue Komponente beim doubleSlash Marketing Planner am Start – das Reporting-Modul. Unsere Produktmanagerin Mirjana Perisa erklärt in einem exklusiven Interview, wie wichtig ein  solches Modul für effektives Arbeiten im Marketing ist:

1. Marketing Controlling wird immer wichtiger. Wie kam es dazu, dass das Reporting-Modul jetzt auch im Standardprodukt Marketing Planner implementiert wurde?

Mirjana: doubleSlash ist dafür bekannt mit seinen Lösungen und Produkten das Arbeiten im Marketing, Vertrieb und Service zu optimieren und Effizienz zu schaffen. Bei unseren vielen abwechslungsreichen Kundenprojekten war der Wunsch nach einer transparenten und einfachen Möglichkeit vorhanden, schnell per Mausklick ausführliche Berichte über die verschiedenen Aktionen zu bekommen. Man will einfach immer up to date sein, um auf Marktbedürfnisse entsprechend reagieren zu können. Ein weiterer Aspekt ist, dass durch die vielen neuen digitalen Kanäle, die Anzahl der zu managenden Aktivitäten ein solches Werkzeug erfordert, um die nötige Transparenz zur effizienten Steuerung zu behalten.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
7 Bewertung(en)
Loading...Loading...
Keine Kommentare » am 27.06.2012 von Markus Wingler

Marktanteile der mobilen Betriebssysteme (Q1 2012) Mit einem Marktanteil der mehr als die Hälfte aller verkauften Geräte (1. Quartal 2012) aus macht, wurden die mobilen Betriebssysteme von Apple (iOS) und Co. von Googles Android weit überholt. Nicht sehr überraschend, wenn man den Verlauf der Marktanteile in den letzten Jahren betrachtet. Besonders in der Informatik ist stets ein schneller Wandel von Trends zu beobachten. Deshalb sollte man immer Ausschau nach neuen “Mitspielern” halten – auch in der Welt der mobilen Betriebssysteme.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
18 Bewertung(en)
Loading...Loading...
Keine Kommentare » am 11.06.2012 von Jan Schubert

In den letzten Tagen fand vom 8.-10. Juni das Barcamp Bodensee 2012 statt. Bereits 2008 durfte doubleSlash das damals erste Barcamp am See unterstützen. Auch bei der diesjährigen zweiten Ausrichtung in den Räumen der Zeppelin University waren wir als Sponsor aber auch durch aktive Unterstützung vor Ort verteten.

Eine gut besuchte Session zum Thema ZK konnte doubleSlash Software Architekt Jochen Kraushaar direkt zum Auftakt am Samstag präsentieren.Neben unseren stark nachgefragten Entchen wurden auch die angebotenen Themen gut angenommen. Insgesamt gab es am Samstag und Sonntag jeweils 7 parallele Sessions in 6 Blöcken und zusätzliche Angebote für Nightsessions, so dass in Summe eine nahezu dreistellige Anzahl an spannenden Themen von mehr als 200 Teilnehmern aus aller Welt diskutiert wurden.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
16 Bewertung(en)
Loading...Loading...
Keine Kommentare » am 26.08.2011 von Manuela Müller

Pinguin Tux ist das Maskottchen von LinuxGestern feierte das freie Betriebssystem Linux seinen 20. Geburtstag. Was damals noch als Hobby begann, hat sich inzwischen in der IT-Welt etabliert und ist nicht mehr wegzudenken: Im Vergleich zu anderen Betriebssystemen läuft Linux auf deutlich mehr Hardware-Plattformen, egal ob Smartphone oder Superrechner. Sicherlich hätte sich der damalige Informatikstudent Linus Torvalds nicht träumen lassen, dass sein neu entwickeltes Betriebssystem so eine große Bedeutung erlangen würde. Als “nicht portierbar” und “nicht so groß und professionell wie GNU” beschrieb Torvalds damals das Projekt Linux. Torvalds Bedenken haben sich zwischenzeitlich sicherlich auch in Luft aufgelöst, schließlich arbeitet er hauptberuflich am Linux-Kernel (Betriebssystemkern).

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
18 Bewertung(en)
Loading...Loading...
Keine Kommentare » am 18.10.2010 von Denis Peters

Continuous Integration heißt der Begriff, der den Prozess des wiederholten Neubildens und des Testens einer Anwendung beschreibt. Wer dieses Vorhaben gerne erleichtern möchte, dem bietet Hudson CI eine sehr gute Lösung.

Mit Hudson hat man eine Webanwendung, mit der man seine Projekte (z.B. im SVN) neu erstellen(Build) und testen kann – manuell oder automatisch in regelmäßigen Abständen. Dabei bekommt der User nützliche Informationen zum Projekt,  z.B. ob der letzte Build erfolgreich war oder ob die Tests immer noch funktionieren. Damit soll frühzeitig auf Probleme bei Projektänderungen hingewiesen werden, um so die Qualität der Software zu verbessern. Unterstützt werden unter anderem Build-Tools wie Ant, Maven, usw.
Die Anwendung ist kostenlos und kann auf der Homepage heruntergeladen werden. Die Installation ist schnell und recht einfach, so dass nur wenige Minute vergehen, bis man die Startseite von Hudson aufrufen kann(http://<yourhost>/hudson). Von hier aus kann man Hudson schnell und einfach nach belieben konfigurieren sowie neue Projekte anlegen, konfigurieren und überwachen lassen. Durch Plugin-Support lässt sich die Anwendung individualisieren.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
17 Bewertung(en)
Loading...Loading...
4 Kommentare » am 21.08.2009 von Jan Schubert

Auszug aus einem Artikel des regionalen Wirtschaftsmagazins Wirtschaft zwischen Alb und Bodensee, Ausgabe 7-8/2009

1. Greifen Sie auf getestete und bewährte Komponenten zurück
Das können einzelne Bibliotheken oder Frameworks sein. Bei Einsatz von Opensource-Komponenten sollten Sie die jeweiligen Lizenzbedingungen kennen. Beachten Sie auch Rahmenbedingungen seitens Ihres Auftraggebers in Bezug auf die Betriebsumgebung bis hin zu freigegebenen Softwareversionen.

2. Nutzen Sie Standards
Setzen Sie z. B. etablierte Protokolle und Verfahren ein.

3. Nutzen Sie vorhandene Infrastruktur
Prüfen Sie, welche bereits vorhandenen Systeme und Systemkomponenten Sie verwenden können.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
17 Bewertung(en)
Loading...Loading...
3 Kommentare » am 05.02.2009 von Oliver Belikan

Qualitätsbewertung mobiler Datenraten
Schon mehrfach tauchte die Frage auf, wie sich bei speedTracks die Qualität der gemessenen speedTrack-Daten berechnen würde.

Kurze Antwort: Gar nicht.

Die Qualität ist nämlich eine rein subjektive Einschätzung eines Nutzers und nicht die programmtechnische Kalkulation der gemessenen Trackingdaten. Jeder Nutzer kann anhand des visuellen Eindrucks mit bis zu maximal fünf Sternchen einschätzen, ob die gemessenen Daten interessant, nützlich und aufschlussreich sind. Der WebZweiNuller würde Rating dazu sagen.

Der Nutzer muss nicht angemeldet sein und kann nur einmal sein Qualitätsrating abgeben. Er klickt einfach auf die Sternchen in der Ansicht “Details zur Messung”.
Wird ein Track mehrfach mit geringer Qualität eingestuft, wird er deaktiviert und erscheint nicht mehr auf der Oberfläche.

Seite (1 von 5)[ 1 ]2345