blogoscoop
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
7 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 19.08.2014 von Anja Nieffer

©-mikkolem---Fotolia.com_blogDie Bohnen werden gemahlen, die Milch aufgeschäumt. Frischer Kaffee läuft in die Tasse und der Vollautomat schreibt eine Nachricht an den Besitzer, um zu melden, dass der Wassertank leer ist. Dies ist nur eines von viele Beispielen, M2M- Kommunikation – Machine to Machine (M2M) oder Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) – praktisch erlebbar zu machen. Ob diese zwei Begriffe, M2M und IoT, Synonyme darstellen, wird nicht immer deutlich. Wir werfen einen Blick in beide Welten.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 12.08.2014 von Jürgen Birkle

internetIm Umfeld von Google und Facebook wurde der Begriff “Big Data”, welcher riesige, komplexe oder sich auch schnell ändernde Datenmenge meint, die mit herkömmlichen oder händischen Daten-verarbeitungsmethoden nicht auswertbar sind [1], weltbekannt. Inzwischen begegnet er uns an allen Ecken. Viele Unternehmen haben nun Angst, einen Trend zu verpassen, sind aber gleichzeitig unsicher, ob Big Data überhaupt ein für sie relevantes Thema ist – vor allem im Mittelstand.

Als mittelständisches IT-Unternehmen ist es uns daher besonders wichtig, sich mit Big Data intensiv zu befassen und so eine fachliche Einschätzung treffen zu können – für unsere Kunden und auch für uns. Ist es für uns als Mittelständler ein Thema? Welchen Nutzen können wir oder unsere Kunden daraus ziehen? Verpassen wir etwas, wenn wir Big Data nicht nutzen?

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 05.08.2014 von Hanna Frei

Car-IT Matthias Neher ist als Senior Consultant  schon seit vielen Jahren bei doubleSlash tätig. Als Teamleiter im Bereich M2M beschäftigt er sich intensiv mit den Themen Connected Car und Elektromobilität. Im Interview spricht er über die Zukunft der Car-IT.

Du beschäftigst dich viel mit dem Thema Car-IT. Was genau kann man sich darunter vorstellen?

Matthias Neher: Unter Car-IT versteht man die Vernetzung des Fahrzeugs mit der Umwelt. Dabei kommuniziert das Fahrzeug mit Hilfe von fest eingebauten SIM-Karten oder über das Handy des Kunden mit IT-Systemen, um Entertainment-, Navigations- und sicherheitsrelevante Dienste für den Fahrer bereitzustellen und ihn so optimal zu unterstützen. So ermöglicht die Car-IT zum Beispiel den EU-weiten Notruf, der ab 2015 für Neuwagen zur Pflicht werden soll. Hierbei setzt das Fahrzeug automatisch im Bedarfsfall einen Notruf ab. Es wird wertvolle Zeit am Unfallort gespart.

 

Qualitätssicherung – german testing boardGeschafft! Vier Tage Schulung und anschließend eine Prüfung. Jetzt bin ich zertifizierter Softwaretester und habe eine ganze Menge gelernt, was das professionelle Testen von Software angeht. Nicht nur bezüglich des eigentlichen Testens, sondern auch zur Planung, Vor- und Nachbereitung und Konzeption. Für viele ist das ein eher unangenehmes Thema – langweilig und unproduktiv, muss man eben machen. Aber Qualitätssicherung ist nicht nur ungemein wichtig, sondern auch spannend, wenn man sie professionell betreibt.

 

Symbol of successIn unserem täglichen Entwicklergeschäft bei doubleSlash werden eine Menge verschiedener Tools, Frameworks und Bibliotheken verwendet. Jeder Entwickler wünscht sich darum Tools, die einfach und effizient arbeiten.

Bei der Suche nach den richtigen Werkzeugen ist oft eine Entscheidungsmatrix hilfreich. Sie bewertet mögliche Kandidaten in Bereichen wie „Lizenz“ (und daraus resultierend auch „Preis“), „Dokumentation“ oder „Verbreitung“. Ein Kriterium wird  in der Regel jedoch außer Acht gelassen: Die sogenannte „Entwicklerakzeptanz“. Diese besteht zwar zum Teil aus den genannten Kriterien, beschränkt sich aber nicht darauf.

Wenn der Einsatz neuer Technologien ansteht, ist bei den meisten Programmierern eine gewisse Vorfreude zu spüren. Wer allerdings schon die ein oder andere Neueinführung mitgemacht hat, weiß, dass die Wahrscheinlichkeit groß ist, früher oder später auf Probleme zu stoßen. Umso besser, wenn dies bereits bei der Evaluierung der Technologie mit in Betracht gezogen wurde. Dazu muss man die richtigen Fragen zu stellen.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
1 Kommentar » am 24.06.2014 von Oliver Belikan

Events für Telematik, IoT und Connected Carsr M2M, IoT, Connected Cars und neue Telematic Services sind ein junger, wachsender Markt mit innovativen Geschäftsfeldern. Messen und Kongresse bieten tolle Möglichkeiten um sich über Trends und Geschäftsmodelle zu informieren und auszutauschen. Gerade für CIOs wird es immer wichtiger, zukunftsweisende und IT-gestützte Geschäftsfelder zu erschließen und zu besetzen. Mit unserer Hitliste der Top 10 IoT- und M2M-Veranstaltungen sind sie auf dem neusten Stand im Bereich Telematik und IoT.
Auch wir von doubleSlash werden als Besucher oder Aussteller unserer prämierten Telematik Service Plattform auf einigen dieser Fachmessen vertreten sein.


Internet of Things Conference (IoTCon) in Berlin vom 01. bis 03.09.2014
Die aktuellen Themen sind Smart Homes, Connected Cars und Industrie 4.0.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
11 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 04.06.2014 von Vincenzo Crimi

M2M Demo BoxBei doubleSlash wird regelmäßig an der Weiterentwicklung von neuen Technologien geforscht. Im Rahmen einer Bachelorthesis ist im letzten Wintersemester unsere M2M-Demo-Box entstanden, ein Hardware-Prototyp, der es ermöglicht, viele verschiede, noch nicht mit dem Internet verbundene Geräte an das Internet der Dinge (IoT) anzubinden.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 28.05.2014 von Marco Bratz

DatenautobahnInternet der Dinge (IoT) bedeutet vor allem Vernetzung. Ein großes Problem dabei ist bekanntermaßen die große anfallende Datenmenge. Je nach Anzahl der zu überwachenden Geräte, der Anzahl der Datenattribute und der zeitlichen Dimension entstehen Datenberge, deren schnelle Verarbeitung und Verteilung neue technische Lösungsansätze erfordern.

 

Metro Interface MediaPortalintegrationsthemen nehmen mehr und mehr zu, da viele Unternehmen schon heute und auch in Zukunft auf Portalsysteme setzen. Durch die Integration können verschiedenste Dienste in einem Portal aggregiert und angeboten werden. Die Zunahme der integrierten Dienste ist auch ein Ergebnis der Portalstudie von Gartner, das bereits im September 2010 evaluiert wurde.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
6 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 12.05.2014 von Nicky Graßmann

Die Zukunft des MarketingsEinmal im Jahr treffen sich Vertreter aus Marketing, Vertrieb und IT in Berlin, um gemeinsam über Trends und Entwicklungen rund um die digitale Unternehmenskommunikation zu diskutieren. Den passenden Rahmen dafür bietet die Konferenz „iico“ [1]. Der Veranstalter infopark [2] bot auch in diesem Jahr wieder eine hochspannende Themenauswahl und kompetente Sprecher aus verschiedenen Themengebieten.

Seite (1 von 8)[ 1 ]2345678