blogoscoop
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
17 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
9 Kommentare » am 25.08.2010 von Thomas Overbeck

BingMaps_BrandenburgerTorMicrosoft Bing Maps – ehemals Virtual Earth – ist ein Internet-Kartendienst, mit dem ortsbezogene Informationen in Webseiten und Applikationen einfach und ansprechend visualisiert werden können.

Neben den 2D-Ansichten “Straße”, “Luftbild” und einer Hybridkombination der beiden Kartentypen, wie man sie auch von anderen Kartenanbietern wie z.B. Google Maps her kennt, bieten die Bing Maps eine weitere Variante: die Vogelperspektive oder auch Bird’s Eye. Die Vogelperspektive ermöglicht mittels echter 45°-Luftaufnahmen eine gute räumliche Orientierung und bietet dem Nutzer somit einen deutlichen Mehrwert gegenüber anderen Kartenlösungen.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
7 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 26.07.2010 von Jan Schubert

Vor einigen Tagen wurde eine neue Version des Postfinders, der Standortsuche nach postalischen Einrichtungen wie Filialen, Briefkästen, Packstationen der Deutschen Post online gestellt. Diese Internetsuche bietet neben einem überarbeiteten Layout insbesondere mehr Detailinformationen und Funktionalitäten zu den einzelnen Postfilialen. Neben der Geschäftsbezeichnung von Partner-Filialen (z. B. Postfiliale im Schreibwaren Müller) sind bei einigen Filialen auch Verlinkungen zur Homepage des Geschäfts abgebildet.

Ganz neu und innovativ ist die Möglichkeit, Bewertungen zu Postfilialen online abzugeben, neben der bereits bestehenden Option zum Kundenfeedback für die Anwendung Postfinder – sicherlich ein richtiger Schritt in Richtung Kundenkommunikation und weiterer Verbesserung des Services. Diese Möglichkeiten werden nach den ersten Erfahrungen auch recht umfangreich und häufig genutzt. Und sicherlich liefert die Auswertung der Kundenrückmeldungen auch Ideen und Anreize für die Weiterentwicklung des Postfinders und weiterer Online-Services der Deutschen Post – lassen wir uns überraschen!

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
11 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
2 Kommentare » am 12.05.2010 von Jan Schubert

Ihren Anspruch nach modernen und hochwertigen Dienstleistungen setzt die Deutsche Post AG auch konsequent im Internet um und bedient sich hier modernster Technologien.

Darstellung der Postleitzahlen als Karte und WidgetNeben der Bereitstellung und kontinuierlichen Pflege des Postfinder hat die DPAG heute eine neue und deutlich verbesserte Version der Postleitzahlensuche veröffentlicht.
Besondere Neuerung ist neben einer Auto Suggest Funktion die Integration einer Kartendarstellung und eine Visualisierung der PLZ-Regionen und Gebiete in Abhängigkeit der Suchanfrage bzw. des gewählten Kartenausschnittes. Es werden Straßen- und Geodaten der Deutschen Post verwendet, die in vielen Regionen deutlich aktueller und genauer sind, als die anderer Onlinedienste.
Wir sind sehr an gutem Feedback zur neuen Postleitzahlensuche interessiert und freuen uns über Kommentare oder Mail an info@doubleSlash.de.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
10 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 11.03.2010 von Nikolaj Kuebler

Das kleine CRM für große UnternehmenVon den Adressen einer Kundendatenbank werden jährlich durchschnittlich mehr als 10 Prozent unzustellbar, weil beispielsweise die Empfänger umgezogen, unter neuem Namen verheiratet oder die Anschriften nicht korrekt sind.

Der Erfolg eines jeden Kundendialogs steht und fällt jedoch mit der Qualität der verwendeten Adressen. Mit qualifizierten Adressen erreichen Unternehmen ihre Kunden effektiver.

Hier kommt das doubleSlash-Produkt ContactManager ins Spiel. Das Produkt verwaltet Adressdaten und kategorisiert im Sinne eines CRM-Systems. Eine Funktion zum Abgleich der Adressdaten mit der Deutschen Post Direkt GmbH stellt den USP (unique selling propositon) des Produktes dar.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
10 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
1 Kommentar » am 03.03.2010 von Manuela Müller


Was ist ZK?

ZK ist ein Ajax Web Applikations-Framework, das die Umgebung zur Verfügung stellt, in der eine Webanwendung entstehen kann. Dabei sorgt ZK für die gesamte Kommunikation zwischen Server und Browser, sodass der Entwickler sich nur noch um die eigentliche Funktionalität der Anwendung und nicht mehr um die verschiedenen Requests an den Server kümmern muss. Dadurch wird eine schnelle Entwicklung von Software ermöglicht.

ZK bei doubleSlash

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
10 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 17.11.2009 von Thomas Overbeck

Was ist Comet?

Der Begriff Comet bezeichnet eine neuartige Webtechnologie, die es mittels Ajax-Elementen und geeigneten Softwarekomponenten ermöglicht, serverseitig initiierte Daten-Pushs an den Client/Browser durchzuführen. Dies widerspricht zwar prinzipiell dem klassischen Webparadigma von Request-Response-Ablauf zwischen Client und Server, ist aber dank moderner technischer Entwicklungen realisierbar.

ein KometGrundlegend werden für die Realisierung von Push-Technologie langlebige HTTP-Requests (Long-Polling oder Streaming) verwendet, um geringe Latenzzeiten und zeitnahe Updates zu ermöglichen. Im Vergleich zum sogenannten Polling, bei dem innerhalb kurzer Intervalle Requests an der Server geschickt werden um Änderungen zu erfragen (“Gibt es etwas Neues? Gibt es etwas Neues?…”), kann die Bandbreiten- und Serverlast somit stark reduziert werden.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
24 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 24.07.2009 von Konrad Krafft

Moderne Software bietet heute eine Vielzahl an Möglichkeiten. Es gibt mittlerweile nahezu keinen Bereich in einem Unternehmen, wo es nicht irgendeine Software gibt. Das reicht von einfachen Programmen wie E-Mail und Office, die man täglich nutzt, bis hin zu komplexen Systemen, die diverse Geschäftsprozesse abdecken.

Durch die zunehmende Bereitschaft in den Unternehmen für eine Vielzahl an Aufgaben Softwaresysteme einzusetzen entsteht ein Problem, das man landläufig als das Problem der Insellösungen bezeichnet. Es existieren Einzellösungen, die schlecht mit einander kommunizieren. Daten werden oft von einer Insel zur anderen manuell weitergegeben. Solche Inseln entstehen häufig auch trotz einer übergreifenden IT-Strategie, die den Einsatz bestimmter Produkte vorschreibt. Die Gründe dafür sind vielfältig, einerseits wollen sich bestimmte Abteilungen keine Lösungen “überstülpen” lassen, andererseits passt häufig der Funktionsumfang der vorhandenen Lösungen einfach nicht.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
15 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 04.05.2009 von Klaus Moser

In JavaScript gibt es einfache Datentypen wie Zahlen, Strings, Boolesche Werte sowie null und undefined. Alle anderen Werte sind Objekte: also beispielsweise Arrays, Funktionen, reguläre Ausdrücke und natürlich Objekte sind Objekte. Ein Objekt kann man sich als Container vorstellen, welcher Eigenschaften besitzt. Eine Eigenschaft besteht aus einem Namen und einem Wert. Der Name kann ein beliebiger String sein. Der Eigenschaftswert hingegen kann jeder JavaScript-Wert außer undefined sein. Ein Objekt ist in JavaScript klassenfrei. Objekte sind sehr nützlich um Daten zu sammeln und zu organisieren. Zudem können Objekte wiederum Objekte beinhalten. Daher können sehr leicht hierarchiesche Strukturen wie etwa Bäume oder Graphen abgebildet werden.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
17 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
3 Kommentare » am 28.04.2009 von Klaus Moser

Das Beste an JavaScriptDas Beste an Javascript – Hinter diesem Titel verbirgt sich eine kompakte Lektüre, welche im Bücherregal eines JavaScript-Entwicklers nicht fehlen sollte. Hierbei handelt es sich um eine deutsche Übersetzung des Originals “JavaScript: The Good Parts” von Douglas Crockford. Ja genau, der Douglas Crockford! Er ist Senior JavaScript-Architect bei Yahoo! sowie der Entwickler des JSON-Formats. Insgesamt gilt er in der Fachwelt als Autorität und ist deshalb häufig auf Konferenzen zugegen.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
13 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
2 Kommentare » am 07.11.2008 von Manuela Müller

Die W-JAX gehört zusammen mit der Schwesterkonferenz JAX zu den wichtigsten europäischen Events im Enterprise-Java-Bereich.

Wie bereits im letzten Jahr fand diese zeitgleich zur Konferenz SOACON vom 03.-07.11.2008 im Arabella Sheraton Grand Hotel in München statt.

Dieses Mal waren auch drei Mitarbeiter von doubleSlash für drei Tage vor Ort um sich von wertvollem Know-How, neuesten Technologien und kreativen Visionen im Web- und Enterprise-Umfeld inspirieren zu lassen.

Mit über 100 Sessions wurde ein bunter Mix an verschiedensten Themen geboten. Jedem Tag war dabei ein spannendes Schlüsselthema zugeordnet, zu dem mehrere Sessions stattfanden. Dieses Jahr waren dies unter anderem OSGi, Spring und Application Security.

Seite (2 von 11)1[ 2 ]345678910...Letzte »