blogoscoop
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
12 Bewertung(en)
Loading...Loading...
1 Kommentar » am 25.11.2011 von Nina Dziewas

Seit August erstrahlt neben unserer doubleSlash Webseite auch der Net-Business Blog im neuen Design.
Nach diesen vier Monaten wollen wir Ihnen die Möglichkeit bieten, ein Feedback zu unserem Blog und dessen Inhalten zu geben.

Uns interessiert am meisten, von welchen Themenbereichen Sie sich besonders angesprochen fühlen? Sind es eher die technischen Themen oder die firmeninternen Beiträge. Oder macht es gar die Mischung?

Eine weitere Frage, die uns auf den Lippen brennt ist: wer liest unseren Blog? Deshalb unser Aufruf: Geben Sie sich zu “erkennen” und sagen kurz Sie uns kurz “Hallo”.

Kategorien: Bodensee & Lokales
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
7 Bewertung(en)
Loading...Loading...
Keine Kommentare » am 04.11.2011 von Manuela Müller

Die Winterzeit besticht nicht gerade durch ihr farbenfrohes Auftreten. Wir haben ein paar Tools zusammengestellt, mit denen man etwas mehr Farbe in die kalte Jahreszeit bringen kann:

Google Maps Colorizr

Google Maps individuell farbig gestaltenSchon Pipi Langstrumpf trällerte “Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt” und mit dem Google Maps Colorizr kann man die Welt sogar bunt “anmalen”. Dieses Tool ermöglicht es die verschiedenen geografischen Elemente wie Wasser- oder Landflächen individuell zu gestalten. Hierfür muss man einfach den Farbwert in  Hexadezimalfarben angeben. Zeitgleich wird ein entsprechender CSS-Code generiert, der sich in die eigene Webseite einbauen lässt.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
9 Bewertung(en)
Loading...Loading...
1 Kommentar » am 02.11.2011 von Manuela Müller

open source java web frameworkUnser Umgang mit Daten hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert. Überall auf diese zurückgreifen zu können ist nicht nur bequem, sondern kann in unserer schnelllebigen Welt zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil werden.

Durch diesen Wandel im Umgang mit Daten verlieren die klassischen Desktopanwendungen zunehmend an Attraktivität. Immer mehr Arbeitsabläufe werden in den Browser verlegt: Dokumente, Präsentationen und Diagramme lassen sich inzwischen darin erstellen, speichern und verteilen.

Umso wichtiger ist die Benutzungsfreundlichkeit solcher Webanwendungen. Mit Hilfe sogenannter „Rich Internet Applications“ (RIA) lassen sich Look and Feel und die Bedienbarkeit klassischer Desktopanwendungen in den Browser übertragen.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
12 Bewertung(en)
Loading...Loading...
Keine Kommentare » am 26.10.2011 von Manuela Müller

doubleSlash Mitarbeiter Im letzten Flurgespräche-Beitrag haben wir doubleSlash aus der Sicht eines Software Architekten vorgestellt. Heute haben wir für unser Flurgespräch Leonie abgepasst. Sie arbeitet an unserem Hauptsitz in Friedrichshafen und unterstützt den Bereich Interne Services bei doubleSlash.

1. Wie bist du zu doubleSlash gekommen?

Auf der Karrierestartmesse in Ravensburg habe ich eine Stellenausschreibung von uns gesehen und mich daraufhin gleich beworben. Es hat geklappt und ich freue mich riesig, jetzt Teil von doubleSlash zu sein.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
12 Bewertung(en)
Loading...Loading...
Keine Kommentare » am 21.10.2011 von Edmund Hierlemann

ITellignet MobilityVom 11. – 12. Oktober fand in München die Kongressmesse Communication World statt, bei der sich  alles um Smartphones, Tablets und die vernetzte Zukunft drehte.

Schon die Keynote-Speaker Johannes Pruchnow, Téléfonica Germany, und Stefan Hentschel, Google, verdeutlichten anhand aktueller Verkaufs- und Nutzungszahlen den Trend “Weg von klassischen PCs und Notebooks hin zu Smartphones und Tablets”. Die Zahlen verdeutlichten, dass in 2011 erstmals mehr Smartphones als PCs in den Läden verkauft wurden.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertung(en)
Loading...Loading...
2 Kommentare » am 17.10.2011 von Oliver Belikan

Mit Cyberkriminalität muss sich aktuell nicht nur ein bekannter Elektronikkonzern auseinandersetzen, auch 76% der deutschen Bundesbürger waren bereits von kriminellen Aktivitäten wie Viren, Trojaner, Identitätsdiebstahl, Phishing oder Spyware betroffen. Um die Angriffe aus dem Netz abzuwehren, wurde im Sommer 2011 das nationale Cyber Abwehrzentrum in Bonn offiziell eröffnet. Das Cyber-Abwehrzentrum hat die Aufgabe IT-Sicherheitsvorfälle schnell und umfassend zu bewerten, sowie Verwundbarkeiten und Angriffsformen zu analysieren. Zum Thema IT-Sicherheit veranstaltet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) regelmäßig IT-Grundschutz-Tage. Hier wurde das Produkt “BitBox” (Browser in the Box) der Firma Sirrix AG vorgestellt. Die BitBox ist eine virtuelle Umgebung für gesichertes und komfortables Surfen im Internet, die im Auftrag des BSI entwickelt wurde.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
10 Bewertung(en)
Loading...Loading...
Keine Kommentare » am 07.10.2011 von Manuela Müller

Erweiterte RealitätAugmented Reality oder “erweiterte Realität” bezeichnet eine computergestützte Wahrnehmung, bei der sich die reale und die virtuelle Welt mischen. Dabei werden in die reale Umgebung, Textinformationen und Grafiken in Echtzeit eingeblendet. Bereits in verschiedenen Bereichen wird Augmented Reality eingesetzt.
Wir haben den Experten Mark Joachim, Geschäftsführer der tarienna GmbH, zum Thema befragt.

1. Welches Potenzial bietet AR für Unternehmen?

In den letzten Jahren nimmt die Wahrnehmung der Technologie Augmented Reality (AR) in unterschiedlichen Bereichen stetig zu. Nachdem auch mobile Endgeräte für diese Technologie entdeckt wurden, wird AR eine rasante Entwicklung prognostiziert. Interessant dabei ist, dass die meisten Entwicklungen hierfür schon in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts erfolgten. AR ist ein wichtiges unterstützendes Medium und führt zu einer Verbesserung der Kommunikationsprozesse und -strukturen zum Beispiel durch augmentierte Visualisierungen. Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren deutlich verstärken.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
10 Bewertung(en)
Loading...Loading...
2 Kommentare » am 28.09.2011 von Nina Dziewas

Die 16. Ausgabe unserer Reihe Cool Tools & Web Apps steht unter dem Motto: Für jeden etwas dabei. Diesmal ist etwas dabei für Diagramm-Liebhaber, Sportler und Tierfreunde.

Smartdiagramm online erstellenGraphity Diagram Editor
Mit diesem Programm lassen sich online Diagramme jeglicher Art erstellen. Mithilfe der Drag-and-Drop Funktion kann man die ausgewählten Diagrammformen in das Bearbeitungsfeld ziehen. Ist das Diagramm fertig, lässt sich dieses einfach speichern und als Grafik exportieren.

 

Einfaches Generieren und Tracken von QR-CodesOrange QR
Dieser QR-Code lässt sich nicht nur in verschiedenen Farben darstellen. Die Besonderheit ist, dass Orange QR-Code auch getrackt werden kann. Das bedeutet, es wird ausgewertet, wie oft der Code und von welchem Medium gescannt wurde.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertung(en)
Loading...Loading...
Keine Kommentare » am 23.09.2011 von Oliver Belikan

Tilt Extension bei doubleSlashMit der Extension Tilt von Firefox lässt sich jede beliebige Webseite in 3D darstellen. Entwickelt wurde das Tool während eines Google Sommerlagers und wird seitdem auch aktiv von Entwicklern betreut.

Anstatt sich Elemente einer Webseite und deren Abhängigkeiten nebeneinander abzubilden, stellt Tilt die Beziehungen und Zusammenhänge der Seitenelemente in einer dreidimensionalen Struktur dar. Code-Fehler werden als Bruch in der sonst einheitlichen 3D-Darstellung angezeigt und können dadurch schnell erkannt und verbessert werden. Auch lassen sich Elemente, die sonst nicht auf den ersten Blick zu sehen sind, mit Tilt visualisieren. Zusätzlich zur Visualisierungsfunktion bietet Tilt auch die Möglichkeit, den verwendeten Code anzuschauen.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
12 Bewertung(en)
Loading...Loading...
Keine Kommentare » am 21.09.2011 von // Nadine

Ein doubleSlash Software Architect berichtetWillkommen zu unserer neuen doubleSlash-Blogreihe “Flurgespräche – Kurz mal nachgefragt”. Hier werden wir in regelmäßigen Abständen, Mitarbeiter von doubleSlash vorstellen und deren Arbeitsalltag beleuchten. Mit dieser Serie wollen wir doubleSlash aus Sicht der Mitarbeiter darstellen. Und den Anfang macht Sebastian.

Er arbeitet als Software Architect in der doubleSlash-Niederlassung in München. Wir haben ihn auf dem Weg zum Kaffeeholen abgepasst und drei Fragen zu doubleSlash gestellt:

1. Wie bist du zu doubleSlash gekommen?

Ich habe während meines Studiums im Praxissemester zum ersten Mal von doubleSlash gehört. In dieser Zeit habe ich einige Mitarbeiter von doubleSlash kennengelernt und es kam ein erster Kontakt zustande. Als ich bemerkte, dass doubleSlash auf der Suche nach neuen Mitarbeitern ist, habe ich mich einfach mal beworben. Und wie man sieht, hat es ja geklappt.

Seite (20 von 71)« Erste...10...16171819[ 20 ]2122232425...405060...Letzte »