blogoscoop
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
13 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
am 30.10.2012 von Sabine Rossbach

Am 23. und 24. Oktober 2012 trafen sich ca. 850 Projektmanager auf dem PM Forum in Nürnberg, um sich über neue Trends im Projektmanagement zu informieren, Best Practices auszutauschen und Netzwerke zu knüpfen.

Den Teilnehmer erwarteten 5 hochkarätige Keynote Speaker, 50 praxisrelevante Fachvorträge, 47 Aussteller und 2 Preisverleihungen. Ausgerichtet wurde der größte Jahreskongress der Projektmanager in Deutschland unter dem Titel “Auf Kurs bleiben mit Projektmanagement – Kompass in bewegten Zeiten” durch die GPM, die deutsche Gesellschaft für Projektmanagement.

Neben den klassischen Themen aus der Methoden- und Sozialkompetenz waren das agile Projektmanagement und die Nutzung von Social Media für verteilte Projektteams die Trends in diesem Jahr. Im Stream „Agil zum Ziel“ wurde in 8 Praxisvorträgen gezeigt, wie die agilen Entwicklungsmethoden das Projektmanagement verändern. Best Practices aus vielen verschiedenen Branchen und Projektsituationen wurden vorgestellt und Fragen beantwortet wie

  • Ist Agil immer die erste Wahl?
  • Gibt es noch andere Methoden außer SCRUM?
  • Lassen sich agile Methoden außerhalb der reinen SW-Entwicklung nutzen?
  • Wie bringt man klassische Organisationsstrukturen und agile Vorgehensweisen unter einen Hut?
  • Kann man agile Arbeitspakete in einem klassischen Projektplan abbilden?
  • Lässt ich ein Team in der agilen Anarchie überhaupt führen?
  • Wie skaliert man agile Großprojekte?
  • SCRUM versus Chaos. Wie wird SCRUM für den Projektcontroller zuverlässig?

Bei den klassischen Themen waren es Erfahrungen in Projektcoaching und Führen ohne Weisungsbefugnis, die besonders aus der Masse an hochinteressanten Vorträgen herausstachen.

Trends und Best Practices auf dem Projektmanagement Forum

Vom Erfahrungsaustausch mit Projektmanagern anderer Branchen konnten wir eine Menge neuer Impulse und Ideen mit nach Hause bringen. Beruhigend war die Erkenntnis, dass sich doubleSlash mit seinen situativ angepassten Ansätzen des agilen Projektmanagements durchaus zu den Benchmarks zählen darf. Gerade die Verbindung aus klassischen Projektmanagement Methoden mit den Vorteilen der agilen Entwicklung sind für unsere Projekte immer wieder Haupterfolgsfaktoren. Wir teilen unsere Erfahrung wie wir Projekte erfolgreich managen gerne mit Ihnen. Kontaktieren Sie uns!

Kommentar verfassen