blogoscoop
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
23 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
am 27.01.2012 von Manuela Müller

Mit neuem Design und frischer Optik präsentiert sich seit kurzem der Fahrzeugkonfigurator von BMW Österreich. Wie Blogomotive schon berichtete, wurde im Rahmen eines Relaunch die Internetseite und der Konfigurator an moderne Webstandards angepasst (Marketing statt Technik). Nicht nur Freude am Fahren, sondern auch Freude am Konfigurieren ist die Botschaft an den Besucher und Anwender.

Entertainment steht im Vordergrund und durch die einfache Handhabung des Fahrzeugkonfigurators ist es kinderleicht sich sein Traumauto zu gestalten. Unter anderem kann der User beim Konfigurieren auf folgende Features zurückgreifen:

  • Eine große Fläche, um das Fahrzeug optimal zu präsentieren. Zusätzlichen Komfort bietet auch die Möglichkeit, das Fahrzeug um 360° in der Außen- und Innenansicht zu drehen und bei einigen Modellen auch verschiedene Neigungswinkel zu zeigen.
  • Animierte Felgen, um das Aussehen der Räder bei voller Fahrt darzustellen.
  • Eine Nachtansicht, die dem User einen Eindruck vermittelt, wie das konfigurierte Auto und dessen Lichtelemente bei Einbruch der Dunkelheit wirken.

Der Anwender kann aus über tausend verschiedenen Kombinationsvariationen seinen Traumwagen erstellen und diesen dann auch der Öffentlichkeit präsentieren. Auf Social-Media-Plattformen bietet BMW dem Nutzer die Möglichkeit das individuell konfigurierte Fahrzeug bei Twitter, Facebook und Co. via Short-Link zu posten und den Bekannten- und Freundeskreis an der “BMW-Autofindung” teilhaben zu lassen. Beim Aufrufen dieses Short-Links wird stets das zuletzt individuell konfigurierte Fahrzeug angezeigt.

Bei einem Zweitbesuch der Webseite fällt auf, dass sich die Angebote und dargestellten Inhalte gezielt an den Interessen und Aktionen des vorherigen Besuchs anpassen. So wird man z.B. auch an das Fortsetzen seiner letzten Konfiguration erinnert. Auch die Teaserbilder scheinen sich gezielt an die im Fahrzeugkonfigurator getätigten Aktionen auszurichten und preisen ähnliche Modelle an, für die man sich vorher interessiert hatte. User sollen so schneller auf den Konfigurator zurückgreifen und dort zum Abschluss, idealerweise in Form einer Angebotsanfrage, bewegt werden. In der konsequenten Personalisierung und in der direkten Kundenkommunikation, liegt wohl das größte Potential für die Zukunft.  Man kann sehr gespannt sein, wohin sich das in den nächsten Jahren entwickeln wird.

Als Software-Design Partner ist doubleSlash im Umfeld des Konfigurators mit Business- und IT-Beratung beteiligt. Neu war das Projektumfeld. So konnten die Anforderungen, Konzepte und Ideen in einem agilen Projektumfeld in engster Zusammenarbeit und kurzen Kommunikationswegen mit allen Beteiligten erarbeitet und umgesetzt werden.

Wir bei doubleSlash haben übrigens versucht den teuersten BMW zu konfigurieren, schaffen Sie mehr?

 

 

 

Kommentar verfassen