blogoscoop
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
45 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
am 09.02.2011 von Zdravko Lucic

Die OMG (Object Management Group) hat im Januar 2011 die BPMN (Business Process Model and Notation) in der Version 2.0 offiziell verabschiedet.

Vorlage und Shapes zur Modellierung von Prozessmodellen mit BPMN 2.0

Die bis zur Version 1.2 unter dem Namen Business Process Modeling Notation geführte Notation war bisher überwiegend zur fachlichen Geschäftsprozessmodellierung im Geschäftsprozessmanagement (Business Process Management, BPM) eingesetzt worden.

Im Rahmen des Versionssprunges ist die Spezifikation nun um ein Metamodell zur Ausführungssemantik von Prozessmodellen erweitert worden. Dies ermöglicht die direkte Ausführung von in BPMN erstellten Modellen in Process Engines.

Bisher konnten mit der BPMN erstellte Modelle nur über den Umweg einer Übersetzung in eine Zwischensprache wie der Business Process Execution Language (BPEL) oder der XML Process Definition Language (XPDL) in einer Process Engine zur Ausführung gebracht werden.

Die BPMN 2.0 hat großes Potenzial, sich neben der fachlichen Geschäftsprozessmodellierung auch für die technische Umsetzung der modellierten Prozesse durchzusetzen. Das zeigt sich auch in der großen Anzahl Unternehmen (wie IBM, Oracle und SAP), die schon in einer frühen Phase des Standardisierungsprozesses angekündigt hatten, BPMN 2.0 in ihren Produkten umzusetzen.

Visiovorlage zum Download

Wie schon für die erweiterten ereignisgesteuerten Prozessketten (eEPK) haben wir auch für BPMN 2.0 eine Vorlage für Microsoft Vision erstellt, die wir Ihnen hier kostenlos als Download zur Verfügung stellen.

BPMN 2.0 Shapes und Vorlage für Visio

Die Shapes wurden auf Basis der hier erhältlichen Shapes erstellt. Wir freuen uns auf Ihre Erfahrungsberichte zur Modellierung mit BPMN 2.0.

7 Antworten zu “ Vorlage und Shapes zur Modellierung von Prozessmodellen mit BPMN 2.0 ”

  1. Andreas Joss sagt:

    Leider werden die Shapes im Visio 2007 nur leer Dargestellt. Es ist in der Auswahl nicht direkt ersichtlich welches Shape welches ist.
    Gibt es dazu einen Workaround?
    Besten Dank für Ihr Feedback.

  2. Oliver Belikan sagt:

    Hallo Andreas Joss,

    wir sehen es uns an. Der liebe Kollege hat es bestimmt für Visio 2010 designet. Danke für das Feedback. Wir melden uns umgehend.

    Freundliche Grüße,
    Oliver Belikan

  3. Oliver Belikan sagt:

    Die Shapes funktionieren nun neben Visio 2010 auch mit Visio 2007.
    Beste Grüße

  4. Andreas Joss sagt:

    Alles i.o. nun funktionieren die Shapes auch unter Visio 2007. Vielen Dank und einen schönen Tag.

  5. Jan sagt:

    Hallo Herr Joss,

    vielen Dank für die gute Arbeit. Auf den ersten Blick sieht alles wirklich gut aus. Aber haben Sie vielleicht eine Idee, wie man die Beschriftung eines Gateways oder eines Ereignisses umpositionieren und die Grösse des Textrahmens verändern kann? Die Beschriftung eines Sequenzpfeils lässt sich problemlos verschieben (als Vergleich…).

    Vielen Dank schon jetzt und viele Grüsse
    Jan

  6. Jan sagt:

    Ups – Verzeihung, ich meinte natürlich nicht Herrn Joss, sondern Herrn Belikan und Herrn Lucic

  7. Zdravko Lucic sagt:

    Hallo Jan,

    der Text eines Shapes kann folgendermaßen verschoben werden. Man fügt dem Shape einen Text hinzu und markiert das Shape. In der Registerkarte “Start” im Abschnitt “Tools” wählt man die Option “Text” und betätigt dann die “Escape”-Taste. Dann lässt sich der Text beliebig verschieben und auch die Größe des Textrahmens kann verändert werden.

    Beste Grüße
    Zdravko Lucic

Kommentar verfassen