Behavior-Driven Development – Problemlos einsetzbar in agilen Bestandsprojekten?

Im Jahr 2012 wurde das Expenditionary Combat Support System der US Air Force nach sieben Jahren und mit Entwicklungskosten von über einer Milliarde Dollar abgeschafft. Als Grund wird angegeben, dass das System trotz siebenjähriger Entwicklungszeit keine nennenswerten, militärischen Fähigkeiten erbracht hat [1]. Und dieses Projekt stellt kein Einzelfall dar. Rund die Hälfte aller Softwareprojekte liefert keine wesentlichen Ergebnisse [2]. Hinzu kommt, dass viele Projekte abgebrochen oder nicht rechtzeitig fertig werden. Gründe hierfür gibt es mehrere. Zum einen kann es vorkommen, dass die Software nicht fehlerfrei funktioniert. Zum anderen wird oft nicht das umgesetzt, was ursprünglich von Kunden angefragt wurde. Mehr