Subscription Management: In sechs Schritten zur einfachen Abrechnung von flexiblen Tarifmodellen

Immer häufiger entscheiden sich Kunden bei der Nutzung digitaler Dienste gegen einen einmaligen Kauf und stattdessen für ein Modell, bei dem die tatsächliche Nutzung im Vordergrund steht – und dementsprechend auch nur diese abgerechnet wird. Häufig wird auch ein Subscription (d.h. Abo-) Modell gewählt. Viele Unternehmen reagieren darauf und bieten ihre Dienstleistungen und Produkte vermehrt über flexible Nutzungs- und Preismodelle an. So haben wir in den letzten zehn Jahren einen regelrechten Boom in diesem Bereich erlebt: Netflix, Amazon Prime, Uber, Spotify oder Salesforce sind hier einige prominente Beispiele.Mehr