IoT ganz ohne Akku

Smart-Home_Fotolia_copyright_Denys-Prykhodov-300x225In der schönen Welt des Internet of Things (IoT) werden heutzutage immer mehr Geräte miteinander vernetzt, um durch diese Vernetzung einen Mehrwert für den Nutzer zu generieren. Dieses „miteinander vernetzen“ kostet aber meist Energie – und diese ist leider nicht überall und unbegrenzt verfügbar. Schließlich möchte man nicht überall Batterien verbauen oder neue Stromleitungen legen.Mehr

ThingWorx Machine Learning Erweiterung erweitert IoT Plattform um Business Intelligence Komponente

IoT Grafik Glühbirne_Business-Intelligence-Fotolia-copyright_iconimageDurch die Übernahme von ColdLight hat PTC kürzlich einen wichtigen Partner für Business Intelligence (BI) und Data Analyse aufgekauft, der die ThingWorx Plattform mittels Extension um diese Funktionalität ergänzen soll. ThingWorx hat hierzu kürzlich ein Webinar „Introduction to ThingWorx Machine Learning“ veranstaltet, in dem das Produkt kurz vorgestellt wurde. Ziel der Lösung soll sein, dass Unternehmen keinen Dataanalysten mehr brauchen, um aus BigData einen Mehrwert zu erzielen.Mehr

Google veröffentlicht Machine Learning Engine unter Open-Source-Lizenz

Wie auf http://t3n.de/news/google-machine-learning-654865/ zu lesen ist, hat Google seine Machine-Learning-Engine TensorFlow unter die Open-Source-Lizenz.

Google verwendet TensorFlow für die verbesserung der Spracherkennung in Google-App oder die Suche in Google Photos. Durch das Veröffentlichen soll die Kommunikation zwischen Nutzern verbessert und die Forschungen im Bereich Machine-Learning beschleunigt werden.Mehr

Effizientere Anwendungsentwicklung durch Software Design Patterns

Software Design PatternHäufig stehen wir Software Architekten vor gleichen oder ähnlichen Herausforderungen, die es im Arbeitsalltag möglichst effizient zu meistern gilt. Neben den gängigen Entwicklungswerkzeugen können Software Design Patterns für viele Standard-Probleme eine Standard-Lösung anbieten, die, wenn man sie korrekt einsetzt, eine Menge Code ersparen und die Anwendung wesentlich testbarerer gestalten.
Mehr