17 VIEWS

BMW und Google machen das Web (Auto)mobil

01.09.2007

Eines unserer Projekte mit BMW hat zum Ziel das Web mit dem Fahrer, Auto und Umgebung zusammmenzubringen. Das BMW ConnectedDrive ermöglicht z.B. zusammen mit dem BMW Assist Service Zieladressen von Google Maps direkt an das Auto zu senden. Das Motto „Click and Drive – EMail ans Auto genügt“ (Siehe Video „Send to BMW“ und „BMW mobilisiert Google„).

Jetzt, rechtzeitig zur 62. IAA in Frankfurt (siehe IAA Blog) berichten Thomas Wuertele und Jeff Zabel (beide von BMW) auf dem Lat Long Blog von Google über die Integration von Google Local Search mit dem BMW ConnectedDrive. Der Weg zum (Auto)mobilen Web wird -ganz Web2.0- begleitet mit einem witzig gemachten viralen Werbespot.

Zurück zur Übersicht

3 Kommentare zu “BMW und Google machen das Web (Auto)mobil

  1. das nennt man Marketing: In einem BMW ist es nicht nur trocken und sicherer, sondern viel bequemer wie draußen. Man kommt von dort auch viel besser ins Internet (auch da ist es trocken – oder gibt es inzwischen Wetter in Second Life?).
    Das ist die Botschaft auf der mittlerweile fast alle Autowerbungen aufbauen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*Pflichtfelder

*