Die fünf wichtigsten IT-Trends 2018

vernetzte TechnologienNein, die Blockchain gehört nicht zu den IT-Trends 2018, da wird sich vermutlich im kommenden Jahr erstmal – wie bei jeder Trendtechnologie – Ernüchterung einstellen. Zwar gibt es ohne Zweifel sinnvolle Szenarien für die Blockchain. Aber sie löst kein ernsthaftes Problem, sie erzeugt nicht den ganz großen Nutzen, den man sich erwartet. Unsere Infrastruktur, unsere etablierten Prozesse, unser ganzes Gemeinwesen basiert auf Vertrauen, auch wenn es zum Beispiel durch die Finanzkrise erschüttert worden ist. Hätten wir eine echte, weit reichende Vertrauenskrise, dann würde sich die Blockchain als Lösung anbieten. So aber glaube ich nicht, dass sich die Blockchain-Technologie die nächsten Jahre auf breiter Basis durchsetzen wird.

Mehr

DevOps, Microservices & Big Data: Drei Top IT-Themen, die Automobilhersteller künftig beschäftigen werden

Für einen fachlichen Austausch zwischen Mitarbeitern und ausgewählten Dienstleitern veranstaltete die BMW Group auch in diesem Jahr wieder ihre BMW IT Messe in der Münchner Zenith Halle. Im Fokus waren aktuelle Projekte und Innovationsthemen aus Business- und Fahrzeug-IT. Für das Fachpublikum gab es Informationen zu den aktuellen Trends in den IT-Projekten. Als langjähriger Partner der BMW AG waren wir mit dem 7er Pool [1] vor Ort und haben rückblickend drei Top IT-Themen identifiziert, die auf der Messe allgegenwärtig waren.

Mehr

Auf die API-Schnittstelle kommt es an

Schnittstellen TitelbildDurch zunehmende Digitalisierung und Automatisierung erhöht sich der Grad der Vernetzung zwischen Systemen. Das führt wiederum dazu, dass sich die Anzahl der Schnittstellen potenziert. Um die nötige Flexibilität zu bekommen, müssen moderne Softwaresysteme mit offenen Schnittstellen ausgestattet sein. Der Spagat zwischen Datenhoheit und der nötigen Offenheit für die Digitale Transformation stellt für Unternehmen eine Herausforderung dar.

Mehr

Agile Starthilfe für Konzern IT´s – Warum die agile Transformation im Unternehmen gar nicht so leicht ist

Agile Starthilfe für ProjekteStudien zur Verbreitung agiler Methoden[1] haben ergeben, dass sich agiles Projektmanagement in den Unternehmen immer mehr durchsetzt. Aus IT Abteilungen von Konzernen wird uns in letzter Zeit sogar berichtet, dass sie inzwischen alle IT-Projekte agil abwickeln müssen. Gleichzeitig tut sich die Konzern IT schwer, ihre Softwareprojekte flächendeckend auf agil umzustellen. Wir beobachten das mitunter daran, dass wir gerade jetzt vermehrt Anfragen nach „agilen Starterpaketen“ für Softwareprojekte erhalten. Warum ist das so?

 

Mehr

DevOps Kultur: Wenn Teams die Prinzipien der agilen Softwareentwicklung ernst nehmen

Wie können Entwicklung und Betrieb im Rahmen von moderner Softwareentwicklung erfolgreich miteinander verbunden werden? Das war Thema auf einer Veranstaltung des Agile Table in Kooperation mit der deutschen Gesellschaft für Projektmanagement (GPM) bei doubleSlash. Die beiden Referenten Alexander Birk und Christoph Lukas, beide seit 18 Jahren als Freiberufler unter dem Namen pingworks tätig, brachten ihre langjährige Erfahrung in der Softwareentwicklung mit ein und stellten die Prinzipien und Herausforderungen einer DevOps Kultur vor.

Mehr

Swagger: Wenn die Schnittstellen-Dokumentation sich selber schreibt

„Der Quelltext ist die Dokumentation.“ Diesen Satz hört man oft, wenn es um die Dokumentation in Entwicklungsprojekten geht. Gerade wenn Zeit und Budget knapp sind wird gerne an der Dokumentation des Softwaresystems gespart. Diese ist zwar zeitaufwendig, jedoch hilfreich für die Wartung und Weiterentwicklung des Systems. Das ist besonders dann der Fall, wenn die Software nicht von dem Team gewartet bzw. erweitert wird, das sie entwickelt hat. Häufig wächst die Dokumentation jedoch nicht gleichmäßig mit dem entwickelten System und bleibt manchmal aufgrund von Termindruck sogar ganz auf der Strecke.[1]Mehr

Release Management mit dem Team Foundation Server von Microsoft

Das Release Management ist im Allgemeinen bekannt als ein Vorgang von Verwaltung, Terminierung und Steuerung einer Software, die durch verschiedene Stufen in unterschiedlichen Umgebungen wandert. Dazu zählen außerdem auch das Testen, das Automatisieren von Tests und das Deployen von Software Releases. Diese und auch weitere Konfigurationsmöglichkeiten beinhaltet das Release Management, welches für Visual Studio Team Services als auch für den Team Foundation Server (Update 2 oder höher) angeboten wird.Mehr

Microservices: Adam Bien im Interview

Im Rahmen einer Schulung zu Mircoservices war der Java Champion Adam Bien bei uns zu Gast. Wir haben die Gelegenheit genutzt und ihm ein paar Fragen zu Microservices gestellt:

1. Microservices sind gerade ein Hypethema. Mittlerweile arbeiten Unternehmen auch in der Praxis mit der Methode. Wo sehen Sie die größten Vorteile für Unternehmen wenn sie auf Mircoservices setzen?Mehr