M2M Expertenfragen: Die TU München fragt, wir antworten (1)

Vor einigen Wochen ist die Technische Universität München (TUM) auf uns zugekommen und hat uns Fragen rund um das Thema M2M gestellt. Die Fragen basieren auf einer akademische Analyse, die sich mit dem Thema Machine-to-Machine (M2M) beschäftigt.

Wir haben uns sehr gefreut, der TUM Rede und Antwort zu stehen. In Teil eins des Interviews findet eine Segmentierung des M2M Marktes statt und es wird die Frage geklärt, wie sich ein Unternehmen mit Beratungsfokus darin positioniert.

smartM2M Tag Cloud

Mehr

doubleSlash launcht den M2M Check

Mit dem Launch des Beratungsproduktes M2M Check bietet doubleSlash nun das erste, verkaufbare Produkt unter www.smartm2m.de an.

smartM2M Tag CloudWer sich nur ansatzweise mit den Themengebieten „Internet der Dinge“, „Connected Products“ und „Machine-to-Machine“ (kurz: M2M) beschäftigt, weiß: Hier liegt unglaublich viel Potential, die After Sales Aktivitäten zu stärken und neue Services zu entwickeln oder gar neue Geschäftsmodelle zu gestalten. Um diese Potentiale, die zweifelsohne vorhanden sind, auszunutzen, muss man erstmal viele Ressourcen investieren. Im schlimmsten Fall läuft man Gefahr, in die falsche Richtung zu laufen und Ressourcen zu verschwenden. Hier setzt doubleSlash mit dem Beratungsprodukt M2M Check an.Mehr

doubleSlash auf der Axeda M2M Connexion 2013

Der M2M Event des Jahres mit Axeda und doubleSlash Der doubleSlash-Partner Axeda hat in der vergangenen Woche vom 6. bis 9. Mai 2013 eine der größten M2M Konferenzen in diesem Jahr durchgeführt. Selbstverständlich waren wir unter den mehr als 400 Teilnehmern vertreten. Neben spannenden Vorträgen zu Machine-to-Machine Geschäftsmodellen, Erfahrungsberichte und erfolgreich umgesetzten M2M-Lösungen, gab es auch technisch ausgelegte Vorträge. In den allgemeinen M2M Themen wurde dieses Jahr unter anderen die Frage zu dem Zusammenspiel von M2M und „Big Data“ insbesondere durch den Principal Researche Scientist Andrew McAfee vom Center of Digital Business des renommierten Massachusetts Institute of Technology aufgeworfen. Beides sind aktuell sehr stark präsente Begriffe, die seiner Meinung damit zusammenhängen, dass immer mehr „ConnectedProducts“ eine neue Möglichkeit bieten, Daten zu erheben, sie zu analysieren und in einem neuen Kontext zu verwenden.Mehr

Ausblick: Mobile Sensing und das Internet der Dinge

Beim vierten und damit letzten Artikel in unserer Blogserie „Mobile Sensing“ wagen wir einen Ausblick in die Zukunft.

RFID CloudDas Internet der Dinge ist eine Bewegung, die noch an ihren Anfängen steht. Das volle Potential kann erst entfaltet werden, wenn Lösungen für die im letzten Artikel beschriebenen Herausforderungen gefunden werden. Zu Beginn ging es vor allem darum, physische Dinge digital greifbar zu machen. Ein Beispiel dafür ist der Einsatz von RFID-Technologie. Diese Phase ist bereits angelaufen. Mehr

M2M – vernetzte Mobilität in aller Munde

Mobile IT, Connected Car, Location Based Services, Smart Metering, Smart Home, Internet der Dinge – das alles sind Themen die uns im Alltag seit vielen Jahren begleiten und die seit einiger Zeit unter dem neuem Schlagwort M2MMachine 2 Machine Communication zusammengefasst werden. Technisch geht es dabei um altbewährtes, inhaltlich werden neue Themen und Märkte angesprochen. Diese reichen von offensichtlichen Themen wie Fahrzeugkommunikation, die Logistikbranche oder intelligenten Stromzählern bis hin zu Bereichen die erst auf den zweiten Blick damit verbunden sind wie z.B. Telemedizin oder Gebäudemanagement.

Mehr

Model The Future – M2M Partnerevent der Deutschen Telekom

Präsentation zu M2M auf Partnerevent der Deutschen TelekomAls M2M Partner der Deutschen Telekom war doubleSlash am 19. und 20. September 2012 in Budapest zum diesjährigen Partnerevent eingeladen. In einem sehr hochwertigen Ambiente wurden dabei aktuelle Entwicklungen der M2M Branche diskutiert und zahlreiche Möglichkeiten zum Networken und Gedankenaustausch geboten. Der Veranstaltungsort im Historischen Eisenbahnmuseum bot eine interessante Brücke zwischen Technologien der Industrialisierung und aktuellen Herausforderungen.

Mehr