Dieser Blog ist OpenID-Enabled

OpenID gewinnt zunehmends an Popularität und seit geraumer Zeit kann man sich auch an diesem Blog mit einem OpenID-Account anmelden. Etwa wenn ein Kommentar verfasst wird.
Webseiten, Blogs und Wikis welche eine einmalige Anmeldung über OpenID ermöglichen, sind an einem Symbol in der Eingabezeile zu erkennen:

OpenID-Symbol im Eingabefeld

Funktion von OpenID

Nachdem ja schon kurz erwähnt wurde was OpenID ist und wie es funktioniert, anbei noch eine sehr schöner und lohnenswerter Screencast von Simon Willson zur Erklärung des Prinzips. Übrigens in astreinem und superverständlichem Englisch.

Mehr

PassPack – Ein Tresor für Passwörter

Das Risiko des Passworts – hinlänglich bekannt, vielfach zitiert. Um das Risiko einigermaßen gering zu halten, begegnet man immer wieder dem Rat, möglichst sichere Passwörter zu verwenden. So sollte es mindestens 8 Zeichen umfassen, einen Mix aus Zahlen und Buchstaben sowie Groß- und Kleinschreibung beinhalten, optimalerweise keine direkten Worte verwenden und Ähnliches.
Viel wichtiger aber noch, nicht an allen Stellen das identische Passwort verwenden! Die Anforderungen sind zwar alle schön und gut, erschweren einem Anwender aber aus Gründen der Usability das Leben in der digitalen Welt ungemein. Denn vermutlich dürfte es den meisten Benutzern schwer fallen sich an 20, 30, 40 oder noch mehr Passwörter der Marke “Ui6eo9Ae” zu erinnern.

Mehr

Novell und die Banditen des Identity Management

In USA ist “Bandit” ein häufiger verwendeter Hundename. Seit ca. 2 Jahren ist er auch Namensgeber eines Opensource Projekts für ein Identity Management. Identity Management verdreht: Bandit mit MaskeFolgerichtig wird ein Hund im Logo verwendet und damit er auch wirklich als Bandit zu erkennen ist, setzte der Initiator dem Hündchen noch eine Maske auf. Gerade so als ob es beim Identity Management darum ginge, möglichst unerkannt zu bleiben.

Doch in Wirklichkeit startete Novell das Projekt, um einen quelloffenen Baukasten mit wesentlichen Funktionen zur Nutzung digitaler Identitäten zu entwickeln. Mit solch einem Framework sollen Softwareentwickler in die Lage versetzt werden, sehr schnell identitätsbasierte Anwendungen entwickeln zu können. Solche Versprechungen wecken grundsätzlich meine Neugier und ich nehme mir Zeit um dieser nachzugehen.

Mehr

Loyale Unternehmen anstatt Kundenbindungsprogramme

Seit jeher wird der eigenen Belegschaft der Jahreswagen, das Handy oder der Urlaub über günstige Einkaufskonditionen schmackhaft gemacht. Nachdem die eigenen Mitarbeiter als Kundengruppe weitgehend erschlossen ist, kommen jetzt die Mitarbeiter der Geschäftspartner dran.

Einer der Vorreiter ist seit langem die Deutsche Lufthansa. Mit ihrem Miles & More-Programm werden Hotelgästen, Messebesucher und Geschäftsreisenden die Vorzüge der Airline schmackhaft gemacht. Loyalitäts- und Kundenbindungsprogramm nennt sich dann das Ganze.

Mehr

Identity-Mashup für Ihre Webseite

In der Musikszene spricht man von Remix, bei Web 2.0 von Mashup. Gemeint ist das neue Zusammenstellen einer Webseite mit Inhalten die eigentlich von einer ganz anderen Seiten stammen. Ein sehr schönes Beispiel hierfür sind die IAM-Wiki-Gadgets zur Suche in der Wissensdatenbank zum Identity & Access Management.
Diese lassen sich über die Javascript-Funktionen ganz einfach auf Ihrer Webseite anzeigen. Einfach das entsprechende Javascript an die Stelle kopieren, wo das Gadget erscheinen soll und fertig.
Einfach mal eine Variante ausprobieren.

Mehr

Joomla! – geprüft und für gut befunden

joomla! das Opensource CMSDie Entwickler des beliebtesten Opensource Projekts des Jahres 2006 haben uns zum Weihnachtsfest mit einem neuen Release beschert: Joomla! 1.0.12 es ist das vorerst letzte Maintenance Release des beliebtesten Opensource CMS, bevor es mit dem nächsten Minor Release 1.5 weitergeht. Für die langersehnte Version 1.5 werden weitere wichtige Erweiterungen versprochen. Neben der Behebung von über 140 kleineren Fehlen wurden auch die hoffentlich letzten kleinen Sicherheitslücken geschlossen.

Was wird besser mit der Version 1.5?

Für die Releasereihe 1.5 haben sich die Entwickler einiges vorgenommen. Die Benutzerfreundlichkeit soll stark zunehmen. Auch die kommenden technischen Features werden die Herzen der zahlreichen Joomla! User höher schlagen lassen. Umlaute und internationale Schriftzeichen sollen dank vollständiger „UTF-8“ Unterstützung problemlos dargestellt werden.  Die im Kern eingebundenen Tabellen wurden entfernt, sodass ein barrierefreies Webdesign möglich sein wird.

Mehr

Visio Shapes zur Prozessmodellierung for free

Die ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK) wird zur Modellierung von Unternehmensprozessen verwendet. Als Werkzeug zur  Prozessmodellierung bietet sich hauptsächlich die Architektur Integrierter Informationssysteme (ARIS) an. Aber auch mit dem vergleichsweise günstigen Microsoft Visio lassen sich EPK´s gut modellieren. Vorausgesetzt man hat die richtigen Shapes.

Aus diesem Grund stellen wir einige Symbole aus unseren Arbeiten zum kostenlosen Download bereit.

Mehr

OpenID kurz vorgestellt

Bislang dürfte wahrscheinlich schon nahezu jeder Internetuser eine Vielzahl an Login-Accounts sein Eigen nennen. Gerade beim Stöbern im Internet ereilt einen sehr schnell die Notwendigkeit einen neuen Account zu registrieren. Sei es auch nur, um mal eben ein erst kürzlich gekauftes Produkt in einem Portal zu bewerten.
Man gibt schnell seine Identitätsdaten an und hinterlässt seine Meinung. Häufig wird der Registrierungsvorgang nur “mit einem Auge” vollzogen, so dass man sich bereits tags darauf kaum mehr an die gemachten Registrierungsangaben erinnern kann.
Demzufolge ist der Benutzer zwar im Besitz von vielen Accounts. Oft kann er sie aber nicht (mehr) nutzen, da er ihre Existenz vergessen hat. Schlicht und ergreifend fehlt einem der Überblick im Accountdschungel. Abhilfe für dieses Problem verspricht der Ansatz von OpenID.

Mehr