Developer

Aktuelle Themen

Servlet-API und setContentLength()

In meiner Laufbahn als Softwareentwickler trifft man manche Stellen immer und immer wieder. So ist es mir die Tage mit der Servlet-API ergangen. Bei der Suche nach einem Bug bin ich auf folgende Stelle in einem Download-Servlet gestoßen:

Hier wird ein „cast“ vom Datentyp „long“ zu einem „int“ durchgeführt. Das ist an sich eigentlich kein Problem solange die Dateigröße nicht den Wert Integer.MAX_INT (2147483647) übersteigt. Das bedeutet einfach ausgedrückt, dass Dateien mit einer maximalen Größe von 2 GB übertragen werden können.
Mehr

Modularity in Java 9

Right at the moment OSGi is the best framework to provide modularity for Java applications. In Java 9 Project Jigsaw will bring modularity to the core of the Java runtime. For me it is unclear how Project Jigsaw will impact OSGi. Now Peter Kriens comments on JSR 376 (Java 9 Module System), which is part of Project Jigsaw. In his blog he compares OSGi with the current draft of the module system.

Mehr

Nächstes Treffen der .NET UserGroup Friedrichshafen: Was ist neu in ASP.NET 5 und MVC 6 mit Jürgen Gutsch

Zum zweiten Mal kommt die neu gegründete .NET UserGroup am kommenden Mittwoch, dem 14. Oktober um 18:30 Uhr zusammen. Treffpunkt ist abermals die Zeppelin Universität in Friedrichshafen.

Der mit dem MVP-Award für ASP.NET/IIS ausgezeichnete Jürgen Gutsch stellt an diesem Abend die Neuerungen sowie Tipps & Tricks in ASP.NET 5 und MVC 6 vor und beleuchtet die Möglichkeiten der ASP.NET-Entwicklung mit Visual Studio 2015.

Darüber hinaus gibt es ein kleines Gewinnspiel! Es werden diverse Gimmicks der Firma „Telerik“ verlost.

Neben der Teilnahme zahlreicher doubleSlash-Kollegen unterstützen wir das Treffen indem wir kostenlos Riesenbrezeln sowie Soft-Drinks bereitstellen.

Der Eintritt ist natürlich frei, weitere Infos zur Veranstaltung sind unter http://www.dotnet-fn.de/event/whatsnewinasp5mvc6/ zusammengetragen. Hier ist auch eine detaillierte Anfahrtsskizze zu finden.

Die UserGroup-Organisatoren freuen sich auf eine rege Teilnahme!

Konfiguration der PostgreSQL Datenbank mit pgtune optimieren

Die Standardkonfiguration der PostgreSQL ist so eingestellt, das die Datenbank auf jedem System lauffähig ist. Was bedeutet, dass sie Performance technisch auf Sparflamme unterwegs ist.

Um die optimale Konfiguration zu erhalten, kann das kleine Tool/Skript pgtune verwendet werden. Dieses Tool erstellt die Konfiguration anhand der Systemparameter (RAM, CPUs,…).Es ist jedoch ratsam das ganze danach noch zu prüfen, da pgtune nicht automatisch erkennt ob noch andere Datenbanken oder Systeme auf dem Server konfiguriert sind.

Die Verwendung ist ganz einfach:

  1. pgtune herunterladen
  2. Das Skript pgtune mit den Parametern „aktuelle Konfiguration“ und „neue Konfiguration“ ausführen

Beispiel:

Java API Design Checklist

Designing an API is kind of a black art – especially when it comes to exception handling in Java. There are several articles about how to handle exceptions and which exceptions should be thrown or not.

Some days ago I stumbled on a „Java API Design Checklist“ and I like to share it with you: http://theamiableapi.com/2012/01/16/java-api-design-checklist/

At the end it is up to you to define your own API design guidelines, but the checklist may be a good starting point.