Wie Sie Businesskunden mit kulinarischer Online-Feinkost verwöhnen

kommentiert 0
gelesen 89

Lebensmittel im Internet kaufen? Die ersten Anläufe in den späten 90er Jahren führten nicht sehr weit und dann war es längere Zeit ziemlich still um dieses Thema. Das ändert sich jetzt: Neue Ansätze und Geschäftsmodelle stoßen auf einen Markt, der inzwischen deutlich mehr Akzeptanz zeigt.

Im Mai diesen Jahren ging MyMuesli an den Start, eine symphatische Neugründung aus Passau. Mit individuell zusammenstellbaren Müsli-Mischungen hat die junge Firma eine Marktnische gefunden und bedient diese ganz im Stil des Web 2.0. Das hat ihr zunächst in der Blogosphäre, dann aber auch in anderen Medien (Zeitungen bis hin zum Fernsehen) viel Aufmerksamkeit und positives Echo gebracht.

Auch Amazon will es noch einmal wissen und nimmt seit Juli im Raum Seattle (also in der Nähe des Firmensitzes) einen neuen Anlauf mit einem Vollsortiment an Lebensmitteln, einschließlich Frischwaren und Tiefkühlkost. Läuft der Dienst erfolgreich, soll er landesweit ausgedehnt werden.

Aber so ganz einfach ist es nicht, seine Käufer immer  zufrieden zu stellen: Burkhard Schneider war neulich wenig begeistert, als er eine Lieferung erhielt, in der die Schokolade der Hitze wegen geschmolzen und ausgelaufen war. Andre Alpar dagegen, als einer der ersten Kunden von MyMuesli, hat einen Transportschaden an der Verpackung mit großer Gelassenheit und Humor genommen.

Geschenkeservice für Businesskunden

Während sich Flaschengeist – für Lebensgeniesser hauptsächlich auf den Markt für private Endverbraucher konzentriert, bietet das Onlinegeschäft mit Lebensmitteln aber noch weitere, interessante Bereiche: Businessgeschenke von Gourmondo So hat sich unser Neukunde Gourmondo, ein seit 2002 eher auf gehobene Lebensmittel spezialisierter Onlinedienst in jüngster Zeit verstärkt dem Geschäft mit Unternehmenskunden zugewandt. Dabei geht es nicht nur einfach darum, kulinarische Spezialitäten quasi als „Inhalt“ für Firmenpräsente anzubieten, sondern dazu auch noch den gesamten Prozess zu organisieren.

Wenn Unternehmen nämlich zu Weihnachten beispielsweise an Geschäftspartner Präsente verschicken, entsteht mit dem gut gemeinten Brauch schnell auch jede Menge Arbeit. Das Auslagern dieser Arbeit an externe Dienstleister ist aber heikel, weil nicht nur Adressen und unterschiedliche Geschenkwerte eine Rolle spielen, sondern auch individuelle Vorlieben oder Abneigungen der zu Beschenkenden berücksichtigt sein wollen. Im Ergebnis kümmern sich die meisten Unternehmen noch weitgehend selbst um diese Arbeit. Meist ist es irgendwo im Marketing angesiedelt.

Automatisierter Bestellprozess

Mit Gourmondo haben wir die Idee entwickelt eine Software-Applikation (ähnlich einem CRM) anzubieten welche hierfür Abhilfe schafft und aus dem Netz herunterladbar ist. Über eine Schnittstelle kann man dann seine Adressen zuspielen, evtl. die Adressqualität erhöhen und individuell festlegen, wer was als Geschenk erhalten soll. Die Daten werden dann an Gourmondo übermittelt und dort wird die gesamte Auftragsabwicklung und Logisitk durchgeführt. Dabei bleibt der gesamte Prozess software-technisch aus einem Guss unterstützt, so dass nicht nur die Kunden von Gourmondo einfach und komfortabel bestellen können, sondern auch Gourmondo selbst die Aufträge rasch und effizient abwickeln kann.

Lebensmittel bis zur privaten Wohnungstür

> www.doit24.de – Riesenauswahl mit ca. 24.000 Produkte für Food und Nonfood
> www.schlecker.com – Normales Drogeriesortiment und ca. 800 Lebensmittel
> www.gaumenfreuden24.de – Feinschmerckerportal
> www.gourmondo.de – Internationale Produkte und Spezialitäten wie Asiafood, Antipasti, Weine etc.
> www.naturkostaktiv.de – Bio-Gemüsekiste direkt vom nächstgelegenen Biohof
> www.edeka24.de – Ca. 2500 Produkte bis vor die Haustüre bestellbar

Mehr Tips für ihr Business mit diesem RSS-Feed.

 

Zurück zur Übersicht

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*Pflichtfelder

*