Aktuelle Beiträge

dummy

RIAWorld 2010

Am 10. und 11. November fand in München die RIAWorld Web 2.0 Entwicklerkonferenz statt. Zusammen mit einem Kollegen, besuchte ich sowohl die Vorträge am Mittwoch als auch die Workshops am Donnerstag. Die Qualität der Vorträge war durchmischt: von sehr interessant und gut präsentiert bis hin zu belanglos. Es liefen dabei immer zwei Vorträge bzw. Workshops zeitgleich, jeweils einer für Entwicklung und einer für Konzeption, wobei sich die Themen teilweise auch überschnitten.
Mehr…

dummy

doubleSlash und Social Media

doubleSlash ist schon seit mehr als zwei Jahren aktiver Nutzer von „Social Media“ und versorgt Kunden, Freunde, Mitarbeiter und allgemeine Interessenten mit den neusten Informationen rund um doubleSlash, aktuellen News & Tools aus dem Web 2.0 Umfeld, der Softwareentwicklung, Firmenevents, Jobangebote oder auch neuen Produktversionen.

Followen Sie uns bei Twitter oder drücken Sie den  „gefällt mir“ – Button unseres Webauftritts bei Facebook, um die neusten Informationen zu erhalten.   Auf slideshare sind unsere Präsentationen verfügbar. Eine Demo zur Funktion des neuen  Personal-Ausweises finden Sie in unserem Youtube-Channel. Für unsere Kunden und Mitarbeiter sind wir ebenfalls über Xing erreichbar.

dummy

Google Street View ist gestartet!

Nach vielen Diskussionen um Datenschutz, Rechtmäßigkeit und Sinn von Google Street View ist es nun soweit.
Google hat heute Google Street View in Deutschland gestartet. Neben dem Ort Oberstaufen gibt es noch in weiteren ausgewählten Städten einige Sehenswürdigkeiten zu betrachten.
Diese sind: Das Bundeskanzleramt und die Siegessäule in Berlin, der Theaterplatz in Dresden, die Köhlbrandbrücke in Hamburg, der Königsplatz in München und Schloss Solitude in Stuttgart.

Richtig durchstarten wird Street View Deutschland in wenigen Tagen. Dann wird Google die folgenden 20 Städte online stellen: Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart und Wuppertal.Dies entspricht den 20 größten Städten Deutschlands.

Weiterhin hat Google Fotos aus einigen Stadien der Bundesliga eingestellt. Diese umfassen die Allianz Areana, AWD-Arena in Hannover, badenova-Stadion in Freiburg, BayArena in Leverkusen, Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern, Imtech Arena und Millerntor-Stadion in Hamburg, RheinEnergieStadion in Köln, Signal Iduna Park in Dortmund und Veltins-Arena in Gelsenkirchen.
Mehr…

dummy

Cool Tools & Web Apps – No. 8

Zum achten Mal erscheint jetzt ein Beitrag aus unserer Serie „Cool Tools & Web Apps“. Wir hoffen, wir können Ihnen auch dieses Mal ein paar coole, neue Tools aufzeigen, welche Ihnen den Tag verschönern können.

ImageGrab

ImageGrabWenn Sie eine bestimmte Szene aus einem Film festhalten möchten, dann können wir Ihnen „ImageGrab“ empfehlen. Einzelne Screenshots aus einem Video zu machen, ist oftmals gar nicht so einfach. Selbst wenn man ein Screenshot-Tool zur Hand hat, ist das Treffen des richtigen Moments eher Glücksache. Hierfür gibt es die Freeware „ImageGrab“. Die kostenlose Windows-Version splittet ihr Video im framegenaue Bilder auf. Alternativ programmiert man „ImageGrab“ mit dem sogenannten Intervalometer so, dass die Software alle paar Sekunden oder Frames ein Foto von dem laufenden Video schießt.
Mehr…

dummy

Projektüberwachung mit Hudson

Continuous Integration heißt der Begriff, der den Prozess des wiederholten Neubildens und des Testens einer Anwendung beschreibt. Wer dieses Vorhaben gerne erleichtern möchte, dem bietet Hudson CI eine sehr gute Lösung.

Mit Hudson hat man eine Webanwendung, mit der man seine Projekte (z.B. im SVN) neu erstellen(Build) und testen kann – manuell oder automatisch in regelmäßigen Abständen. Dabei bekommt der User nützliche Informationen zum Projekt,  z.B. ob der letzte Build erfolgreich war oder ob die Tests immer noch funktionieren. Damit soll frühzeitig auf Probleme bei Projektänderungen hingewiesen werden, um so die Qualität der Software zu verbessern. Unterstützt werden unter anderem Build-Tools wie Ant, Maven, usw.
Die Anwendung ist kostenlos und kann auf der Homepage heruntergeladen werden. Die Installation ist schnell und recht einfach, so dass nur wenige Minute vergehen, bis man die Startseite von Hudson aufrufen kann(http://<yourhost>/hudson). Von hier aus kann man Hudson schnell und einfach nach belieben konfigurieren sowie neue Projekte anlegen, konfigurieren und überwachen lassen. Durch Plugin-Support lässt sich die Anwendung individualisieren.

Mehr…