Aktuelle Beiträge

auto_blueprint_blog

Herausforderung Produkt Konfigurator (Teil 2): Architektur eines Konfigurators

auto_blueprint_blogNachdem im ersten Teil der Beitragsserie „Herausforderungen Produktkonfiguratoren“ die Anforderungsanalyse als Herausforderung bei Fahrzeugkonfiguratoren beschrieben hat, soll in diesem Beitrag die Softwarearchitektur bzw. die einzelnen Module eines Konfigurators näher betrachtet werden. Dabei spielt vor allem die Geschäftslogik des Konfigurators eine zentrale Rolle.

Die nachfolgende Trennung der Konfigurator Module deckt sich mit der klassischen Trennung von Anzeigeebene, Geschäftslogikebene und Persistenz (3-Schichten-Architektur). Unsere Projekterfahrung hat gezeigt, dass dieser Ebenenschnitt auch für Konfigurator-Komponenten sehr gut geeignet ist.Mehr

Change Management Vortrag James Bond PROCON IT

Change Management – James Bond auf geheimer Mission

Change Management Vortrag James Bond PROCON ITProjektmanagement war das Fokusthema des 7er Pools auf der BMW Group IT Messe, die jährlich zum internen Austausch zwischen Mitarbeitern und ausgewählten Dienstleistern stattfindet. Im Rahmen der Kooperation 7er-Pool hat sich auch doubleSlash erneut auf der Messe präsentiert. Besonders spannend war für uns der Vortrag über Change Management im James Bond Gewand von unserem 7er Pool Partner PROCON IT – mit einem Praxisbeispiel und dem Blick über den Tellerrand des Projektmanagements hinaus. Nicht verwunderlich, dass diese kinoreife Vorstellung zum besten Vortrag der Messe ausgezeichnet wurde. Wir haben Miss Moneypenny zum Interview gebeten, um mehr über die Bond-Mission zu erfahren.
Mehr

©-vallepu_Fotolia.com

Wie wähle ich die richtige IoT Plattform? (Teil 2)

©-vallepu_Fotolia.comIm ersten Teil dieser Blogserie haben wir aufgezeigt, warum es sinnvoll für den Kunden ist, Leistungskriterien für die Auswahl einer passenden IoT Plattform zu definieren und diese auch entsprechend zu priorisieren bzw. im Entscheidungsprozess zu gewichten.

In diesem Beitrag geben wir einen tieferen Einblick in die Grundstruktur unseres Kriterienkatalogs, die diverse Bewertungskriterien beinhaltet.Mehr

©-vallepu_Fotolia.com_blog

Wie wähle ich die richtige IoT Plattform? (Teil 1)

©Vallepu Fotolia.com - IoT Plattform

Dass das Thema „Digitalisierung von Geschäftsprozessen“ bei nahezu jedem größeren Unternehmen einen vorderen Platz auf der Agenda einnimmt, ist mittlerweile keine Neuigkeit mehr. Dabei nimmt vor allem die Vernetzung der Produkte (Anlagen, Maschinen, physikalische Produkte) eine zentrale Stellung ein. Begriffe wie „Internet of Things“, „Smart Connected Products“ oder auch „M2M“ beschreiben dieses Konzept. Letztlich geht es aber in aller Regel darum, Nutzungsdaten vom Produkt zu erheben und damit bestehende Geschäftsprozesse zu optimieren (z.B. remote auf die Maschine zuzugreifen, um eine erste Fehlerdiagnose zu machen) bzw. daraus komplett neue Marktangebote zu gestalten (z.B. dem Kunden periodische Reportings zur Verfügung zu stellen, in denen die Leistungsdaten seiner Maschinen dargestellt werden).
Mehr

Fotolia_73409684_M

Ist Improvisationstalent die wichtigste Kompetenz im Projektmanagement?

Fotolia_73409684_M„Komplexe Systeme folgen keinem Masterplan“, erkannte Vince Ebert, Physiker und Kabarettist auf dem PM Forum 2015. Der größte deutsche Kongress für Projektmanager fand am 27. und 28. Oktober in Nürnberg statt. Er beschäftigte sich unter anderem mit der Frage, wie ein Projektmanager im komplexen Projektumfeld mit dem Zufall außerhalb des Risikoplans umgehen kann.Mehr