RoboVM wird eingestellt

RoboVM, eine Entwicklungsumgebung mit der einfach in Java Anwendungen für Android und iOS entwickelt werden können, wird laut einer Mitteilung vom 15. April 2016 (https://robovm.com/robovm-winding-down/) eingestellt.

Das Ganze kommt für Insider nicht völlig überraschend. Noch im Oktober 2015 wurde RoboVM von Xamarin übernommen (https://www.xamarin.com/pr/xamarin-acquires-robovm). Xamarin macht im Prinzip das Gleiche auf C# Basis. RoboVM war noch vor der Übernahme Open Source – danach nicht mehr.

Xamarin wurde dann im Februar 2016 von Microsoft übernommen. Was Entwickler freute war, dass Microsoft die Mono Runtime von Xamarin unter Open Source (MIT License) stellte, was den „Microsoft goes open source“ Weg unterstützt. Xamarin wird weiter in Visual Studio unterstützt.(https://blog.xamarin.com/xamarin-for-all)

Leider passte dann das Java basierte RoboVM nicht mehr zur Microsoft Strategie und wird nun eingestellt. Der Support für die aktuelle Version läuft jedoch weiter bis bis April 2017. Hier kann man sehen, dass Microsoft nach wie vor nicht ganz so „open“ ist, wie sie es gerne in ihrem Marketing darstellen.

Details sind nachzulesen unter: http://www.badlogicgames.com/wordpress/?p=3925
Besonders empfehlenswert sind die Kommentare, weil sie zeigen, wie die Entwicklergemeinde darauf reagiert.

Wer dennoch mit RoboVM weitermachen möchte, der sei auf  BugVM (http://bugvm.com) verwiesen, das im November 2015 von RoboVM geforkt wurde, nachdem RoboVM nicht mehr Open Source war.

Eine gute Alternative für die Multi-Plattform-Entwicklung stellt auch AppCelerator (http://www.appcelerator.com/) dar, mit dem in Javascript ansprechende und performante Apps entwickelt werden können.

siehe auch:

Cross Plattform Frameworks im Vergleich: Apache Cordova und Xamarin

Die Rolle von Microsoft in der Software-Entwicklung – ein Abriss

Zurück zur Übersicht

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*Pflichtfelder

*