11 VIEWS

Siemens Xcelerator

17.08.2022

Siemens Xcelerator ist eine neue, offene digitale Business-Cloud-Plattform, die ein kuratiertes Portfolio an IoT-fähiger Hardware und Software, ein leistungsstarkes Ökosystem von Partnern und einen Marktplatz bietet. Der Fokus liegt hier stark auf IoT-basierter Hardware Anbindung.

 

Prinzip

Siemens wirbt damit eine “offene digitale Business-Plattform” bereitzustellen, welche die digitale Transformation verschiedener Unternehmensprozesse ermöglichen soll. Unter anderem wird mit Software-as-a-Service sowie einen Marketplace, welcher verschiedene Lösungen unterschiedlicher Partner bietet, geworben. Durch Low-Code-Umgebungen sollen personalisierte Anwendungen sowie Skalierungen erreicht werden. Eine der interessantesten Komponenten dürften zweifelsohne die Integration der hauseigenen IoT-Platform MindSphere sein. Diese ist als Industiral-IoT-as-a-Service von Siemens bereits seit Jahren etabliert. Eine weitere große Komponente ist Polarion, welche ein von Siemens bereitgestelltes Application Lifecycle Managment.

Marketplace / Partner

Mit Microsoft, AWS, SAP und Nvidia hat Siemens neben weiteren Partnern bereits einige der großen Mitbewerber für ihren Marketplace gewonnen. Allerdings bietet aktuell von den genannten nur SAP einen Service im Marketplace an.

Preismodell

Ein pauschales und transparentes Preismodell ist bisher ebenfalls nicht vorhanden. So wird für die einzelnen Services jeweils nach Kontaktaufnahme und Verbrauch individuell berechnet.

Vergleich

Gesamt betrachtet liegt der Fokus der gebotenen Services sehr auf hardwarenaher IoT UseCases. Im Vergleich zu Microsoft Azure oder Amazon AWS ist die Bandbreite der gebotenen Services und Umsetzungsmöglichkeiten auch deutlich geringer.

Fazit

Aktuell bietet die Plattform von Siemens noch keinen vollumfänglichen Funktionsumfang für Software-as-as-Service bzw. Function-as-a-service. Das Delta zu den am Markt etablierten Größen wie Mircosoft Azure und Amazon AWS ist noch zu groß. Allerdings liegt der Fokus von Siemens hier stark auf dem IoT Bereich mit vereinfachter Interaktion von Software- und Hardwarelösungen. Außerdem wird der Aufbau für Analytic-UseCases aktuell stetig erweitert. Hierzu kommuniziert der Betreiber bewusst in “industrielle Nischenmärkte” vordringen zu wollen. Insbesondere Polarion bietet hier schon ein großes Portfolio für Software im Bereich Medizintechnik.

 

Mehr über Softwareentwicklung erfahren

Quellen:

https://www.siemens.com/de/de/produkte/xcelerator.html

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.digital-engineering-magazin.de zu laden.

Inhalt laden

https://www.computerwoche.de/a/siemens-draengt-ins-zentrum-der-digital-twin-entwicklung,3553675

Zurück zur Übersicht

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*Pflichtfelder

*