„Standardization through Containerization“

Aus diesem Grund habe ich mich näher mit Openshift beschäftigen dürfen.

Openshift ist die PaaS (Platform-as-a-Service)  Plattform von Redhat. Diese gibt es wahlweise in den Varianten

  • Openshift Origin (Open-Source Variante)
  • Openshift Enterprise (Kostenpflichtig)
  • Openshift Online (für Entwickler aber auch für Unternehmen in Form von Openshift Dedicated auf AWS)

 

Openshift Enterprise basiert auf bewährten Open Source-Technologien wie Docker (als Containerplattform) und Kubernetes (als Orchestrierung für Docker). Die Basis bildet RHEL mit Atomic, welches für Linux Container optimiert ist. Openshift sitzt darüber, bringt die Technologien zusammen und erweitert die Architektur um nützliche Features.

Mit Openshift soll die Qualität und die Geschwindigkeit der Entwicklung von Software bis hin zur Auslieferung verbessert werden (DevOps).

Nun aber zum praktischen Teil :)

Die kostenlose Variante Openshift Origin kann mit Hilfe von Vagrant bzw. Docker ausprobiert werden.

Ich habe das mal mit Vagrant (https://www.openshift.org/vm/) nachgespielt.

Hierzu lädt man sich von der Webseite einfach das Vagrant File in ein beliebiges Verzeichnis herunter (https://www.openshift.org/vm/Vagrantfile). In diesem Verzeichnis gibt man dann folgenden Befehl ein:

“vagrant up”

Jetzt läuft der Download/Installationsprozess. Dieser kann beim ersten mal je nach Geschwindigkeit der Internetverbindung einige Zeit dauern.

vagrant_up

War alles erfolgreich kann kann die Openshift Origin Webconsole unter https://10.2.2.2:8443/console/ mit einem Browser geöffnet werden.

Benutzername und Passwort sind egal. Die Openshift Installation akzeptiert alle Kombinationen.

Mit “vagrant ssh” ist es möglich direkt auf die Origin VM zu wechseln. Hier stehen dann die Commandline Tools wie “oc/ocadm/docker” zur Verfügung.

Das Image beinhaltet eine komplette Openshift Installation. Auch die meisten Anwendungs-Templates sind bereits integriert.

Links:

  • Openshift Origin: http://www.openshift.org
  • Openshift Enterprise: http://www.openshift.com
  • Manuelle Installation gemäß Anleitung: http://install.openshift.com
Zurück zur Übersicht

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*Pflichtfelder

*