Gut zu wissen: Google für mehr IT-Sicherheit

Google informiertGoogle hat eine Initiative zum Thema “Gut zu wissen” gestartet. In Zusammenarbeit mit dem Verein Deutschland sicher im Netz e.V. informiert Google auf der Seite www.google.de/gutzuwissen über den richtigen Umgang mit persönlichen Informationen & Daten im Netz. Gemeinsam wollen sie das Bewusstsein für mehr Sicherheit von Anbietern und Verbrauchern beim Umgang mit dem Medium Internet erhöhen. U.a. wird auch über Themen wie  Datenschutz, Computersicherheit, Mobile Sicherheit aufgeklärt. Aufgelockert werden die einzelnen Kapitel durch Videosequenzen, in denen auf das jeweilige Themengebiet eingegangen wird. In einem eigenständigen Navigationspunkt erklärt Google die manchmal eher merkwürdig klingenden Internetbegrifflichkeiten – schließlich vermutet so mancher das trojanische Pferd in der griechischen Mythologie und nicht im Internet.

Die Seite klärt auf einfache und verständliche Weise über das Thema Internetsicherheit auf. Ein weiteres Plus ist der Abschnitt darüber, wie Google mit den Daten der Nutzer umgeht.

Unser Fazit: Schauen Sie sich die Seite mal an, es ist wirklich interessant und lesenswert.

Cool Tools & Web Apps – No. 9

Zum neunten Mal erscheint jetzt ein Beitrag aus unserer Serie „Cool Tools & Web Apps“. Wir hoffen, wir können Ihnen auch dieses Mal ein paar coole, neue Tools aufzeigen, welche Ihnen den Tag verschönern können.

CCleaner

Im Laufe der Zeit sammeln sich immer mehr ungenutzte und veraltete Dateien auf der Festplatte an. Wer nicht auf die Windows-interne Lösung zurückgreifen will, für den ist ccleaner eine gute Alternative. Diese Software durchforstet die eigene Festplatte und findet zuverlässig alle nicht mehr benötigten Dateien oder Datenreste. Ebenfalls können Sie Programme deinstallieren und die History und Cookies Ihrer Browser und vieler weiterer Anwendungen bequem löschen. In den Einstellungen können Sie auch benutzerdefinierte Ordner anlegen, die bei jedem Start bereinigt werden.

Mehr…

Google Street View ist gestartet!

Nach vielen Diskussionen um Datenschutz, Rechtmäßigkeit und Sinn von Google Street View ist es nun soweit.
Google hat heute Google Street View in Deutschland gestartet. Neben dem Ort Oberstaufen gibt es noch in weiteren ausgewählten Städten einige Sehenswürdigkeiten zu betrachten.
Diese sind: Das Bundeskanzleramt und die Siegessäule in Berlin, der Theaterplatz in Dresden, die Köhlbrandbrücke in Hamburg, der Königsplatz in München und Schloss Solitude in Stuttgart.

Richtig durchstarten wird Street View Deutschland in wenigen Tagen. Dann wird Google die folgenden 20 Städte online stellen: Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart und Wuppertal.Dies entspricht den 20 größten Städten Deutschlands.

Weiterhin hat Google Fotos aus einigen Stadien der Bundesliga eingestellt. Diese umfassen die Allianz Areana, AWD-Arena in Hannover, badenova-Stadion in Freiburg, BayArena in Leverkusen, Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern, Imtech Arena und Millerntor-Stadion in Hamburg, RheinEnergieStadion in Köln, Signal Iduna Park in Dortmund und Veltins-Arena in Gelsenkirchen.
Mehr…