Über Reporting im Marketing Planner und secureTransfer

Mit dem neuen Produktrelease ist auch eine neue Komponente beim doubleSlash Marketing Planner am Start – das Reporting-Modul. Unsere Produktmanagerin Mirjana Perisa erklärt in einem exklusiven Interview, wie wichtig ein  solches Modul für effektives Arbeiten im Marketing ist:

1. Marketing Controlling wird immer wichtiger. Wie kam es dazu, dass das Reporting-Modul jetzt auch im Standardprodukt Marketing Planner implementiert wurde?

Mirjana: doubleSlash ist dafür bekannt mit seinen Lösungen und Produkten das Arbeiten im Marketing, Vertrieb und Service zu optimieren und Effizienz zu schaffen. Bei unseren vielen abwechslungsreichen Kundenprojekten war der Wunsch nach einer transparenten und einfachen Möglichkeit vorhanden, schnell per Mausklick ausführliche Berichte über die verschiedenen Aktionen zu bekommen. Man will einfach immer up to date sein, um auf Marktbedürfnisse entsprechend reagieren zu können. Ein weiterer Aspekt ist, dass durch die vielen neuen digitalen Kanäle, die Anzahl der zu managenden Aktivitäten ein solches Werkzeug erfordert, um die nötige Transparenz zur effizienten Steuerung zu behalten.

2. Welche Vorteile hat das neue Reporting-Modul?

Mirjana: Die Vorteile liegen auf der Hand: Mit einem übersichtlichen Reporting schafft man zum Einen Transparenz über die Abläufe und Aktivitäten im Marketing. Zum Anderen profitiert man durch die einfache Handhabung dieser Funktion von einer gewissen Zeitersparnis, da man nun nicht mehr die Zahlen händisch zusammentragen muss, sondern einfach, schnell und kompakt auf einen Blick erhält. Der User ist durch das Reporting jederzeit in der Lage, über aktuelle Geschehnisse Auskunft zu geben und kann so auch immer, anhand der vorliegenden Zahlen, auf Abweichungen reagieren. Und dann ist natürlich erwähnenswert, dass man auf den teilweise umständlichen Umgang mit Tabellen und Listen verzichten kann.

3. Wie funktioniert das Reporting im Marketing Planner?

Mirjana: Ganz einfach per Mausklick, kann der Anwender entscheiden, in welchem Format das Reporting erstellt werden soll. Dafür stehen ihm verschiedene grafische Darstellungen zur Verfügung. Er kann wählen zwischen Tabellenform und Diagrammdarstellung. Des Weiteren besteht die Möglichkeit die erstellten Berichte in die gängigen Office-Dateiformate sowie PDF, Flash etc. zu exportieren. Innovativ an unserem Reporting-Modul ist auch, dass es sich gängiger Business Intelligence Ansätze aus dem Open Source Umfeld bedient.

4. Zu welchen Aktivitäten im Marketing Planner lassen sich solche Reports erstellen?

Mirjana: Unter anderem lassen sich Berichte über die Budgetverteilung und Soll-Ist-Vergleiche über laufende Aktivitäten in den verschiedenen Regionen generieren. Diese Vergleiche sind auch eine Übersicht darüber, ob die jeweilige Aktivität noch im zeitlichen Rahmen ist (Auswertung Ampelstatus) bzw. inwieweit das Budget verbraucht wurde.  Eine weitere Funktion ist die Möglichkeit die erstellten Reports automatisch per E-Mail an einen vorher definierten Verteiler zu senden.

5. Ist auch vorgesehen das Reporting-Module bei secureTransfer einzusetzen?

Mirjana: Die Reporting Komponente ist sehr flexibel – was man daran erkennen kann, dass wir diese natürlich auch für secureTransfer einsetzen. Hier schaffen die Reports einen Überblick darüber, wie viele Up- und Downloads stattgefunden haben bzw. wie viel Datenvolumen ausgetauscht wurde und wie hoch die benötigte Speicherplatzkapazität war/ist.

Wie der Marketing Planner und secureTransfer funktionieren, können Sie 30 Tage kostenlos und unverbindlich auf unserem Demosystem ausprobieren.

Zurück zur Übersicht

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*Pflichtfelder

*