Auditing mit Hibernate Envers

kommentiert 0
gelesen 129

Mit Hibernate kann man Änderungen im Datenbestand einer Datenbank speichern und abfragen. Die Dokumentation findet man hier.

Eine kurze Beschreibung an einem Beispiel erläutert das Feature. Zunächst erstellt man wie gewohnt seine Datenbank Tabelle und das zugehörige Domain-Objekt in Java mit den JPA Annotationen. Das Auditing Feature aktiviert man durch die @Audited Annotation.

Jetzt muß man die persistence.xml anpassen damit Änderungen am Datenbestand einen Eintrag in der Auditing Tabelle erzeugen (siehe dazu die Hibernate Dokumentation). Hibernate erzeugt zusätzlich zur bestehenden Tabelle (im Beispiel „duck“) eine Auditing Tabelle („duck_AUD“) und die Tabelle „REVINFO“.

Nun kann man alte Datenzustände mit folgendem Code abfragen

Zurück zur Übersicht

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*Pflichtfelder

*