KeePass Datenbanken ganz einfach verknüpfen?

Datenskandale, wie erst jüngst wieder passiert, zeigen es immer wieder: Es ist wichtig, seine Passwörter gut zu schützen und zu verwalten. KeePass ist ein beliebtes Tool zur Passwort Verwaltung. Im Beitrag „Passwort Management in 5 Minuten“ haben wir bereits eine Einleitung zum schnellen Einrichten der Lösung gegeben. In diesem Beitrag will ich zeigen, wie man KeePass Datenbanken einfach verknüpfen kann.

KeePass Datenbanken verknüpfen – wofür?

Wenn man an Projekten arbeitet, hat man in der Regel auch mehrere Passwörter. Diese sollte man natürlich nicht auf Post-its schreiben um sie sich merken zu können. Arbeitet man mit mehreren Personen an einem Projekt, macht es die Passwort-Verwaltung nicht leichter. Hier kommt KeePass und die Verknüpfung der Datenbanken ins Spiel. Damit kann man sich die Passwörter auf einer Datenbank speichern, auf die dann ausgewählte Personen zugreifen können. Man muss sich also nur noch ein Passwort merken und kann damit auf alle gespeicherten Passwörter zugreifen.

Arbeitet man an einem Projekt mit mehreren Mitarbeitern, so muss nicht jeder an seiner eigenen Datenbank arbeiten. Es ist empfehlenswert, eine Hauptdatenbank anzulegen. So greifen die Mitarbeiter auf eine Projektdatenbank zu und müssen sich nicht für jede Datenbank ein extra Passwort merken. Außerdem ist das Projekt zusammen und geordnet und nicht verstreut. So kann man zum Beispiel eine Datenbank als Projektübersicht anlegen, in der dann mehrere Datenbanken hinterlegt sind.

How To: Datenbanken verknüpfen mit KeePass

Um Datenbanken zu verknüpfen muss man lediglich diesen Anweisungen folgen. Es ist nicht schwer und dauert nicht lange.
Anleitung:

  1. Starten Sie KeePass.
  2. URL-Overrides umstellen: Tools -> Options -> Integration -> URL Overrides  -> kdbx aktivieren
    KeePass URL-OverridesKeePass URL-Overrides kdbx
  3. Melden Sie sich mit der gewünschten Datenbank an.
    KeePass Datenbanken Verknüpfen
  4. Klicken Sie eine Gruppe per Linksklick an. Gehen Sie in das Feld auf der rechten Seite, in dem unter anderem standardmäßig „Titel, Benutzername, Passwort, URL und Kommentare“ steht. Machen Sie in diesem Feld einen Rechtsklick.
  5. Wählen Sie ‚Eintrag hinzufügen …‘
    KeePass Eintrag hinzufügen
  6. In ‚Titel‘ kann man der Datenbankverknüpfung einen Namen zuweisen.
  7. Geben Sie bei ‚Passwort‘ das Passwort ein, das Sie auch verwenden, um auf die Datenbank zuzugreifen, die hinzugefügt werden soll.
  8. Es ist ratsam Kommentare zur Übersichtlichkeit hinzuzufügen.
  9. Bei URL geben Sie den Pfad zur Datenbank, die hinzugefügt werden soll, an. Achten Sie darauf, dass der Pfad wie folgt aufgebaut wird: kdbx://“C: \Projekte\Keepass1.kdbx“ Bestätigen Sie mit ‚OK‘.

Nun kann die andere Datenbank mit Strg+U oder Doppelklick auf die URL Spalte geöffnet werden.

Bestimmte Datenbanken beim Start der Hauptdatenbank öffnen

Arbeitet man jedoch mit mehreren Datenbanken und möchte diese nicht jedes Mal extra öffnen, kann man mit Hilfe eines Plug-Ins einstellen, dass sich beim Start der einen Datenbank mehrere verknüpfte Datenbanken öffnen. Das spart Zeit.
So geht’s:

  1. Laden Sie sich das Plug-In KeeAutoExec herunter.
  2. Nun muss man den ‚Plugins‘-Ordner von KeePass finden und die runtergeladenen Dateien ausgepackt reinziehen. Der Ordner befindet sich meist unter: C:\Program Files (x86)\KeePass2x\Plugins
  3. Erstellen Sie eine neue Gruppe mit dem Namen ‚AutoOpen‘ (Hinweis: Wie man eine neue Gruppe erstellt, siehe oben).
  4. Jetzt sollte ein neuer Eintrag in der soeben erstellten Gruppe AutoOpen angelegt werden. Dies sollte im gleichen Schema wie bereits oben gezeigt ablaufen. Aber in diesem Fall die URL ohne –> kdbx://““<– angeben.

 

Mit Doppelklick auf die URL und automatisches Öffnen kombinieren

Es ist auch möglich, diese zwei Optionen der Verknüpfung zu verbinden, sodass man Datenbanken sowohl automatisch beim Start von KeePass als auch manuell öffnen kann. Dies bietet eine komfortable Bedienung der Datenbanken über KeePass. Man muss jedoch beachten:

  • Wenn man die URL mit –>kdbx://““ <– schreibt, dann lässt sich die Datenbank nicht automatisch öffnen.
  • Wenn man es ohne angibt –>kdbx://““<– dann kann man es nicht mit einem Doppelklick öffnen.
  1. Gehen Sie auf die Gruppe AutoOpen und dann auf die gewünschte Datenbank.
    KeePass Datenbanken automatisches öfnnen
  2. Wählen Sie Eintrag bearbeiten.
  3. Nun müssen Sie nur noch auf den Reiter ‚Eigenschaften‘ klicken und bei ‚URL überschreiben‘ (z.B. um einen bestimmten Browser zu verwenden) eingeben: –> kdbx://“{URL}“ <–
  4. ‚OK‘ drücken um zu bestätigen.

Durch das automatische Öffnen der Datenbank, hat man nicht mehr den Aufwand, alle Datenbanken die man benötigt einzeln zu entsperren.

 

Fazit
KeePass ist ein gutes Tool, um Ordnung in die Passwortablage von Projekten zu bringen. Zudem kann KeePass in vielen Hinsichten noch automatisiert werden, dazu hier mehr.

Zurück zur Übersicht

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*Pflichtfelder

*