blogoscoop
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
10 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 28.06.2013 von Simon Noggler

Als treuer Leser des Blogs der Softwareschmiede 37signals bin ich vor einiger Zeit auf einen sehr inspirierenden Artikel vom 37signals Gründer Jason Fried gestoßen.

M2M KommunikationDie Kernfrage, die Jason Fried aufwirft, lautet: Was hören Menschen auf zu tun, sobald sie damit anfangen, Ihr Produkt zu nutzen (im Original: What are people going to stop doing once they start using your product)?
Die Frage ist meines Erachtens absolut relevant. Warum? Jedes Produkt und jede Dienstleistung sollte im Idealfall darauf abzielen, ein Problem zu lösen. Das ist allerdings längst nicht immer der Fall. In aller Regel ist es so, dass das Problem des Kunden bereits bestand, bevor er das neue Produkt bzw. die neue Dienstleistung nutzt. Wie wurde sein Problem also vorher gelöst? Gar nicht? Vorstellbar, aber eher unwahrscheinlich. Behelfsmäßig? Womöglich ja, vielleicht mit einem aufwändigen Workaround. Wurde das Problem bereits vor dem „switch“ optimal gelöst? Sehr unwahrscheinlich.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
13 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 26.06.2013 von Sabine Rossbach

ProjektmanagementErfolgreiche Projekte mit zufriedenen Kunden sind das A&O für doubleSlash. Deswegen ist uns die Entwicklung der Kompetenzen unserer Projektleiter besonders wichtig. Und diese Entwicklung darf nicht nur auf die Vermittlung von Wissen in Schulungssituationen beschränkt sein. Erst wenn die Projektleiter ihr Wissen auch in den unterschiedlichsten Situationen sicher anwenden können, ist der Projekterfolg gesichert. Das Coaching von Projektleitern ist für uns daher ein wesentlicher Bestandteil der Qualifizierung im Projektmanagement.

Und damit sind wir nicht alleine. Auch unsere langjährigen Partner haben längst das Coaching der Projektleiter als Erfolgsfaktor der Projektarbeit erkannt. Rolf Schröder von der Telekom Technik GmbH hat in seinem kurzweiligen Vortrag auf dem PM Forum 2012 dieses Thema bereits beleuchtet. Nun führt er uns am Donnerstag, den 4. Juli 2013 in Friedrichshafen von der Theorie zur Praxis des Projektleitercoachings im Rahmen einer Abendveranstaltung der GPM Regionalgruppe.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
27 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
1 Kommentar » am 21.06.2013 von Bernhard Werder

Automatisiertes TestenAutomatisiertes Testen ist für die Entwicklung von Softwarelösungen zu einer wichtigen und effektiven Möglichkeit geworden, zielstrebig Anforderungen umzusetzen. So können bspw. durch nächtliche Tests Fehler direkt aufgedeckt werden, die es dem Entwicklerteam anhand eines Fehlerberichts am darauffolgenden Tag ermöglichen, entsprechend reagieren zu können. Das automatisierte Testen ermöglicht so eine gravierende Zeitersparnis und hilft auch Projektmanagern dabei, einen stetigen Überblick zu behalten. Ein Erfahrungsbericht aus einem Kundenprojekt soll einen kleinen Überblick darüber verschaffen, wie wichtig automatisiertes Testen für die Entwicklung einer Softwarelösung geworden ist und welche Tools dafür in der Praxis benötigt werden.

 

Jürgen Birkle, Bereichsleitung Entwicklung doubleSlash Net-Business GmbHIn den letzten Wochen, Monaten und Jahren wurden die Unternehmen immer wieder durch Meldungen aufgeschreckt, in denen es um ungewollte Freigabe von sensiblen internen Firmendaten 1 ging, oder aus denen ersichtlich wurde, dass auch die Kommunikation über externe Systeme aktiv überwacht und analysiert 2 3 wird.

Allein diese Informationen sollten ausreichen, um darüber nachzudenken, ob die aktuelle eigene Lösung ausreichend Sicherheit für wichtige Unternehmensdaten liefert. Was bedeutet es, die Daten in der Cloud zu speichern? Weiß ich genau, wo die Daten gespeichert werden? Wer hat alles Zugriff auf diese Daten?

Aber im Besonderen die Ereignisse und Informationen der letzten Tage über das System “PRISM” geben ein kleinen Einblick 4 5 6 7, was wirklich möglich ist und passieren kann, wenn Daten außerhalb des eigenen Unternehmens gelagert werden. Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass dies nur die Spitze des Eisberges ist, denn es handelt sich nur um ein paar wenige Informationen aus dem Umfeld eines einzigen Geheimdienstes. Weltweit gibt es hier noch viel mehr Regierungen und Unternehmen, die sowohl über die Mittel als auch über die Möglichkeiten verfügen, in ähnlicher Weise zu agieren.

 

ConnectedDrive iOS-ApplikationBMW und ConnectedDrive gilt schon seit längerem als der Benchmark bei “vernetzten Diensten” in der Automobilbranche. Um diese führende Position beizubehalten, wird das bestehende Angebot in der grundsätzlichen Struktur verändert: Viele BMW Modelle sollen serienmäßig ab Juli 2013 mit einer integrierten SIM-Karte ausgerüstet werden. Gleichzeitig werden die bisher gebündelten Dienste einzeln, sowie mit individuellen Vertragslaufzeiten angeboten. Damit kann jeder Kunde genau das Angebot wahrnehmen, dass zu ihm passt.

Wir freuen uns insbesondere auf neue, speziell auf die E-Mobilität und die Mobilität von morgen abgestimmte ConnectedDrive Dienste, die bei den BMW i Modellen zur Serienausstattung gehören werden. Zudem soll der BMW i über ein Navigationssystem, das schon mit BMW i ConnectedDrive Diensten ausgestattet ist, verfügen. Damit soll konsequent auf die spezifischen Bedürfnisse der Elektromobilität und der flexiblen, individuellen sowie komfortablen Mobilität von morgen eingegangen werden. Als Beispiele für diese neuen Dienste für die neue Mobiliät zählen neben einem Reichweitenassistent, auch ein Überblick der verfügbaren Ladestationen, eine spezielle effiziente Routenberechnung für Elektrofahrzeuge, sowie die Möglichkeit auf öffentliche Verkehrsmittel zuzugreifen.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
13 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 04.06.2013 von Markus Ratay

Vor wenigen Tagen konnten wir bereits das Versionsupdate des Marketing Planner bekannt gegeben. Nun zieht auch die innovative Software zum Dateiaustausch nach. Der secureTransfer ist ab sofort in der Version 4.1 erhältlich und bietet zahlreiche neue Feature an.

secureTransfer DateiübersichtIm neusten Release stehen die Übersicht und der Komfort für den Nutzer im Vordergrund. Auch hier konnten wir wieder durch die langjährige Zusammenarbeit mit unseren Kunden profitieren und entsprechende Modifikationen und Verbesserungen vornehmen.

Zur besseren Übersicht und als zusätzlicher Sicherheitsfaktor ist es nun dem Nutzer möglich, bereits gelöschte Dateien anhand einer Historie zu identifizieren und aufzulisten. Auch werden nun Dateisendungen an nicht registrierte Nutzer dokumentiert, um eventuelle spätere Risiken oder Problemfälle schneller eingrenzen und zuordnen zu können. Auch können Sie so bspw. externen Partnern Dateien zur Verfügung stellen und sich jederzeit über den aktuellen Status der Datei informieren.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 30.05.2013 von Stefan Meyer

Mit dem Launch des Beratungsproduktes M2M Check bietet doubleSlash nun das erste, verkaufbare Produkt unter www.smartm2m.de an.

smartM2M Tag CloudWer sich nur ansatzweise mit den Themengebieten “Internet der Dinge”, “Connected Products” und “Machine-to-Machine” (kurz: M2M) beschäftigt, weiß: Hier liegt unglaublich viel Potential, die After Sales Aktivitäten zu stärken und neue Services zu entwickeln oder gar neue Geschäftsmodelle zu gestalten. Um diese Potentiale, die zweifelsohne vorhanden sind, auszunutzen, muss man erstmal viele Ressourcen investieren. Im schlimmsten Fall läuft man Gefahr, in die falsche Richtung zu laufen und Ressourcen zu verschwenden. Hier setzt doubleSlash mit dem Beratungsprodukt M2M Check an.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
14 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
2 Kommentare » am 27.05.2013 von Mirjana Perisa

Die Gewinnung von Neukunden steht heute noch bei sehr vielen Unternehmen an erster Stelle. Hier wird sehr viel Zeit und Geld aufgebracht um diese für sich zu gewinnen. Statistisch betrachtet ist die Gewinnung von Neukunden deutlich teurer als Bestandskunden zu halten.

Loyalität der Schlüssel zum ErfolgBestandskunden? Sollten Unternehmen Aufwand in den Ausbau der Bestandskunden investieren?

Klare Aussage, ja! Unternehmen sollten bestrebt sein, aus Bestandskunden, loyale Kunden zu machen. Die Gewinnung von loyalen Kunden, sollte neben der Gewinnung von Neukunden eines der Top Ziele eines Unternehmens sein. Kein Kunde möchte als Kunde zweiter Klasse behandelt werden.

Bestandskunden können wesentlich zum Gewinn eines Unternehmens beitragen, denn je länger ein Kunde einem Unternehmen treu bleibt, desto mehr Geld gibt dieser aus. Das Geheimnis ist hier die wachsende Loyalität und das Vertrauen. Kunden die vertrauen und dem Unternehmen loyal gegenüberstehen kaufen mehr und öfter.

Das bereits vorhandene Kundenpotenzial bietet viele Möglichkeiten den Unternehmenserfolg zu steigern. Kunden die weiterempfehlen und vertrauen, können maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beitragen.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
13 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 23.05.2013 von Mirjana Perisa

Ganz unter dem Motto „Marketingerfolge werden jetzt messbar“ steht ab sofort der neue doubleSlash Marketing Planner in der Version 4.1 zur Verfügung.
Anhand der langjährigen Erfahrung mit den Kunden konnten neue, aus der Praxis stammende Features implementiert werden, die die einzigartige User Experience erweitern und optimieren.

Marketing Planner 4.1 - AktivitätenübersichtAlle anstehenden Aktivitäten des Tages können nun sofort bequem und auf einen Blick eingesehen werden, um stets den Überblick und den aktuellen Status verfolgen zu können.
Zusätzliche Features wie die neue Drag and Drop Funktion, die es dem User nun erlaubt Datein vom Desktop durch einfaches hineinziehen in den Marekting Planner zu übertragen, oder die Multiupload Funktion von Dateien, tragen zusätzlich zur einfachen Bedienung bei und sollen die Arbeit erleichtern.

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
12 Bewertung(en)
Loading ... Loading ...
Keine Kommentare » am 17.05.2013 von Stefan Meyer

Der M2M Event des Jahres mit Axeda und doubleSlash Der doubleSlash-Partner Axeda hat in der vergangenen Woche vom 6. bis 9. Mai 2013 eine der größten M2M Konferenzen in diesem Jahr durchgeführt. Selbstverständlich waren wir unter den mehr als 400 Teilnehmern vertreten. Neben spannenden Vorträgen zu Machine-to-Machine Geschäftsmodellen, Erfahrungsberichte und erfolgreich umgesetzten M2M-Lösungen, gab es auch technisch ausgelegte Vorträge. In den allgemeinen M2M Themen wurde dieses Jahr unter anderen die Frage zu dem Zusammenspiel von M2M und „Big Data“ insbesondere durch den Principal Researche Scientist Andrew McAfee vom Center of Digital Business des renommierten Massachusetts Institute of Technology aufgeworfen. Beides sind aktuell sehr stark präsente Begriffe, die seiner Meinung damit zusammenhängen, dass immer mehr „ConnectedProducts“ eine neue Möglichkeit bieten, Daten zu erheben, sie zu analysieren und in einem neuen Kontext zu verwenden.

Seite (8 von 70)« Erste...4567[ 8 ]910111213...203040...Letzte »